Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lange Nacht des Turnens kommt gut an

Ingeln-Oesselse Lange Nacht des Turnens kommt gut an

Den Internationalen Weltkindertag am Sonntag hatten sich die Trainerin Nancy Händel und ihr vierköpfiges Betreuerinnen-Team vom Turn- und Sportveren Ingeln-Oesselse zum Anlass genommen, die Kinder des Doppeldorfes zu einer „Langen Nacht des Turnens“ einzuladen. Das Konzept ging auf.

Voriger Artikel
Auto blockiert Straßenschienen in Laatzen
Nächster Artikel
Brunnenfest trotz Regen gut besucht

Gemeinsames Turnen macht Spaß: Pyramidenbau der Kinder mit den Trainerinnen bei der Langen Nacht des Turnens in der Sporthalle der Grundschule.   

Quelle: Torsten Lippelt

Ingeln-Oesselse. Insgesamt 24 Kinder, unter ihnen ein serbisches Flüchtlingskind und alle zwischen sechs und elf Jahre alt, nahmen am Sonnabend ab 17 Uhr bis in die späten Abendstunden in der Grundschulsporthalle an dem modernen „New School“-Turnkonzept teil. Dazu gehören unter anderem Parkour-Laufen über Hindernisse, das "Freerunning", bei dem der Sportler seine Bewegungen der Umgebung anpasst, und Akrobatik wie der Bau einer menschlichen Pyramide. Anschließend wurde gemeinsam im benachbarten Vereinsheim übernachtet und am Sonntagmorgen nach dem Frühstück noch etwas Frühsport betrieben.

„Mit diesem Konzept wollen wir Kindern in ihrer Freizeit Sportmöglichkeiten anbieten, die sich vom normalen Angebot abheben und so den Reiz des Mitmachenwollens versprühen“, sagte Nancy Händel und zeigte sich über den „super Ablauf und das hilfreiche Miteinander bei der Nacht“ erfreut. Und nicht zuletzt auch darüber, dass unter den teilnehmenden Kleinen sechs Jungen sind.

„Unsere erst im April gegründete Gerätesport-Sparte zählt inzwischen mehr als 20 junge Aktive. Von den Teilnehmern heute sind rund die Hälfte neu dabei und noch nicht bei uns im TSV“, äußert sich die Trainerin zuversichtlich für den weiteren Aufbau  stets unter dem Ansatz, den Kindern Spaß an Bewegung zu vermitteln. So wie beim sechsjährigen Max, der zusammen mit Jona einer der beiden bereits in der Sparte aktiven Ingelner Jungen ist: „Ich finde die Geräte toll, die Kletterwand und auch das Springen mit dem Minitramp auf die große Matte.“

Zum weiteren Ausbau des TSV-Kinderturnangebotes, zu dem regelmäßig auch mal eine längere Sportaktion wie die jüngste Nacht gehören soll, wünscht sich Nancy Händel Sponsoren für Sportgeräte wie beispielsweise Bodenläufer. "Und das wir in der Halle übernachten dürfen, was uns die Stadt dieses Mal leider nicht erlaubt hat.“ TSV-Vorstandsmitglied Okka Freitag betont: „Das hier ist ein tolles Ergänzungsangebot für unseren Verein und Nancy Händel ein echter Glücksgriff."

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show