Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nächtlicher Einsatz im Gewerbegebiet

Rethen Nächtlicher Einsatz im Gewerbegebiet

Die Ortsfeuerwehr Rethen musste in der Nacht zum Dienstag zu einem Einsatz im Gewerbegebiet Rethen-Nord ausrücken. Gegen 1.50 Uhr wurde sie wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu einem Großmarkt in der Lüneburger Straße gerufen.

Voriger Artikel
Dieb flieht mit Mountainbike auf B6
Nächster Artikel
Das denken Kinder über Rethens Spielplätze

Die Einsatzkräfte mussten in der Nacht zum Mittwoch wegen einer defekten Sprinkleranlage ausrücken.

Quelle: Niedrig (Feuerwehr)

Rethen. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass kein Feuer ausgebrochen war, sondern ein Defekt an einem Sprinklerkopf vorlag. Dadurch war ein etwa 300 Quadratmeter großer Lagerraum des Großmarktes großflächig etwa zwei Zentimeter hoch unter Wasser gesetzt worden.

Den angerückten 20 Ehrenamtlichen der Ortsfeuerwehr Rethen, die mit drei Fahrzeugen vor Ort waren, gelang es, die Wassermassen mit einer gerade erst neu angeschafften flach absaugenden Pumpe und viel Handarbeit mittels Gummischiebern aus dem Lagerraum zu beseitigen. Auch ein so genannter Wassersauger wurde eingesetzt.

Das Wasser war teilweise auch in einen Tiefkühlraum gelaufen. Durch das zügige Eingreifen der Feuerwehrleute konnte eine Eisbildung in diesem Bereich jedoch verhindert werden. Nach gut eineinhalb Stunden war der nächtliche Einsatz beendet. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender