Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die Doppeldorfbühne zieht's in die Natur

Ingeln-Oesselse Die Doppeldorfbühne zieht's in die Natur

Bei der diesjährigen Aufführung der Doppeldorfbühne zieht es die Schauspieler in den Wald - zumindest spielerisch. "Natur Pur" heißt das Stück, bei dem Oma Maria ihren 80. Geburtstag in einer Hütte mitten im Wald feiern will. Trubel ist da vorprogrammiert. Der Vorverkauf beginnt an diesem Sonnabend.

Voriger Artikel
Polizei klärt über Internetkriminalität auf
Nächster Artikel
Kino-im-Stadthaus-Planerin Groth geht von Bord

Das aktuelle Stück der Doppeldorfbühne spielt inmitten der Natur. Der Vorverkauf für die Aufführungen im Oktober beginnt am Sonnabend, 17. September.

Quelle: Daniel Junker

Ingeln-Oesselse. Die Rollen sind längst verteilt, die Proben laufen - jetzt geht es mit den Vorbereitungen für die fünf Aufführungen, die die Doppeldorfbühne für Mitte Oktober im Gemeindehaus von St. Nicolai angesetzt hat, in die heiße Phase. "Unser Stück spielt diesmal in der Natur, die Bühne wird entsprechend gestaltet", verrät Regisseurin Stephanie Zebbedies. Unter anderem bilden echte Bäume die Kulisse, und auch ein Zelt wird seinen Platz auf der Bühne finden.

Die Handlung der Komödie "Natur Pur" dreht sich um die rüstige Oma Marie, die ihren 80. Geburtstag nicht zu Hause oder im Restaurant feiern möchte, sondern in ihrer alte Hütte mitten im Wald. Dort hat Marie früher die Ferien mit ihren Kindern verbracht - diese sind mittlerweile aber untereinander zerstritten. Marie hofft, die Familie mit der Party im Wald wieder zusammenbringen zu können.

Als die Großmutter in der Hütte einen Beutel mit 50.000 Euro findet, wird die Geldgier ihrer Kinder geweckt - und plötzlich tauchen immer noch weitere Personen auf, die großes Interesse an dem schwarzen Beutel zeigen. So nimmt die Geschichte einen turbulenten Verlauf.

Die Premiere beginnt am Freitag, 14. Oktober, um 19 Uhr im Gemeindehaus neben der St.-Nicolai-Kirche an der Dorfbrunnenstraße. Weitere Aufführungen sind am Sonnabend, 15. Oktober, um 15.30 und 19 Uhr sowie am Sonntag, 16. Oktober, um 12 und um 15.30 Uhr zu sehen. Die Karten sind ausschließlich bei Karin's Laden an der Rotdornallee in Ingeln-Oesselse erhältlich und kosten 10 Euro. Der Vorverkauf beginnt an diesem Sonnabend, 17. September, um 8 Uhr.

Für die öffentliche Generalprobe, die am Donnerstag, 13. Oktober, um 19 Uhr beginnt, ist der Eintritt frei.

Kampagne hat neue Helfer eingebracht

Beim Stück "Natur pur" agieren weitestgehend dieselben Schauspieler wie bei den vergangenen Aufführungen - obwohl sich die Doppeldorfbühne Ende 2015 mit einer groß angelegten Kampagne um Nachwuchs bemüht hat. Tatsächlich sei die Werbeaktion auf großes Interesse gestoßen, sagt Stephanie Zebbedies. "Zu unserem Info-Abend waren 15 Interessenten gekommen." Neue Schauspieler fanden sich allerdings nicht - vor allem aus Zeitgründen. "Wir benötigen die Herbstferien für die Proben und den Aufbau. Das bedeutet, dass die Schauspieler dann keinen Urlaub machen können." Für viele sei dies nicht in Frage gekommen.

Zebbedies bezeichnet die Kampagne dennoch als erfolgreich. "Es haben sich zahlreiche Helfer gefunden." So bekomme Thomas Grüner, der maßgeblich für den Bühnenbau verantwortlich ist, von Jana Schneider Unterstützung. Zudem hat das Ensemble ein neues Lager gefunden. "Über viele Jahre konnten wir unsere Sachen auf dem Dachboden von Landwirt Hans-Jürgen Thiemann verstauen, dafür sind wir sehr dankbar", sagt Zebbedies. Jetzt ziehen die Requisiten auf den Resthof eines Bekannten nach Oerie um.

Die angedachte Vereinsgründung ist ebenfalls vom Tisch. "Wir haben uns dagegen entschieden", sagt Zebbedies - vor allem, weil nicht genügend Nachwuchs gefunden wurde. "Wir lassen es jetzt so, wie es ist, und schauen, wie lange wir das noch machen können."

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender