Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Dieb flieht mit Mountainbike auf B6

Gleidingen Dieb flieht mit Mountainbike auf B6

Diese Flucht hatte wenig Aussicht auf Erfolg: Ein 31-Jähriger hat am Sonntag ist nach einem räuberischen Diebstahl in der Gleidinger Shell-Tankstelle ausgerechnet über die B6 geflohen. Die Polizei fasste den Mann schon nach wenigen Minuten. Bei dem Diebesgut handelte es sich um Zigaretten.

Voriger Artikel
Kinder sollen bei Marktplatz-Plänen mitreden
Nächster Artikel
Nächtlicher Einsatz im Gewerbegebiet

Die Polizei fasste den Dieb noch auf der B6 - nur etwa  300 Meter von der Shell-Tankstelle (im Hintergrund) entfernt.

Quelle: Dorndorf

Gleidingen. Wie die Polizei erst am Montagnachmittag mitteilte, hatte der 31-Jährige die Tankstelle kurz vor 11.30 Uhr betreten. Zeugen beobachteten ihn dabei, wie er sich mehrere Zigarettenpackungen in seine Jacke steckte und damit die Tankstelle verlassen wollte. Ein 33 Jahre alter Angestellter sprach ihn daraufhin an und hielt ihn fest.

Während eine Kundin die Polizei anrief, riss sich der Täter los, bedrohte den Mitarbeiter laut schreiend und rannte aus dem Verkaufsraum. Als Fluchtfahrzeug wählte der 31-Jährige ein vor der Tankstelle abgestelltes Fahrrad und sprintete damit ausgerechnet auf die vierspurige Bundesstraße 6 in Richtung Norden.

Der Mann kam nicht weit: Nach etwa 300 Metern, so die Schätzung der Polizei, hatten ihn die alarmierten Beamten aus Laatzen und Sarstedt bereits eingeholt. Sie nahmen den Täter fest, gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Eine Waffe habe er nicht getragen, hieß es.

Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hatte der Mann in den Tagen zuvor bereits weitere Diebstahldelikte im Raum Hannover begangen - und war im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens am 17. März verurteilt worden. Näheres zu dem Urteil war am Montagnachmittag nicht zu erfahren. Ob das Fahrrad, mit dem der Mann über die B6 floh, ebenfalls gestohlen war, ist bislang unbekannt.

Der Beschuldigte, ein marokkanischer Flüchtling, soll sich wegen seines Status eigentlich in Nordrhein-Westfalen aufhalten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover wird er nun einem Haftrichter vorgeführt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender