Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mittelschüler feiern Wiedersehen nach 50 Jahren

Gleidingen Mittelschüler feiern Wiedersehen nach 50 Jahren

50 Jahre ist es her, dass für 45 Mittelschüler die gemeinsame Schulzeit in Gleidingen endet. Am Wochenende feierten 23 von ihnen Wiedersehen im Golfclub, um Erinnerungen und auch ihre Lebenserfahrungen auszutauschen. Mit Sigrid Metzner war sogar eine ehemalige Lehrerin bei dem Treffen dabei.

Voriger Artikel
Warnstreiks ab Donnerstag - auch im AKK
Nächster Artikel
Klaus und Münkner gehen für FDP ins Rennen

Die Ehemaligen der Gleidinger Mittelpunktschule treffen sich 50 Jahre nach ihrer Schulentlassung von 1966 im Golfclub wieder.

Quelle: Torsten Lippelt

Gleidingen. „Außer Physik und Mathematik habe ich damals fast alle Fächer unterrichtet“, erzählte die Seniorin, die voller Freude war: "Wie toll es ist, mein Mädchen wieder zu treffen."

Seinerzeit wurden "in der achten und neunten Klasse die Jungen und Mädchen getrennt voneinander unterrichtet", erinnert sich Sabine Kalberlah. "Und wir waren die erste Klasse, die Englisch hatte", ergänzt die Mitorganisatorin des mehrstündigen Treffens, Waltraud Röhrich, die ebenfalls in Gleidingen lebt.

Aufgrund der damaligen Gemeindestruktur besuchten Kinder aus Gleidingen, Ingeln-Oesselse und Heisede nach der Grundschulzeit und bis zur 9. Volksschulklasse die – wegen ihrer zentralen Lage so genannten – Mittelpunktschule. Bis heute wird das Gebäude an der Oesselser Straße als Schule genutzt, als Grundschule.

„Wir sind am 17. März 1966 entlassen worden. Damals waren wir 20 Jungen und 25 Mädchen. Zum Jubiläumstreffen haben sich 23 davon angemeldet“, freut sich Waltraud Röhrich über das Interesse. Nicht alle Mitschüler sind in der Region geblieben. Am Wochenende reisten so unter anderem Klaus Jänke aus Berlin, Gisela Bock aus Nortorf/Kiel sowie Horst Bosenius aus der Nähe von Rendsburg an. "Ich war das letzte Mal beim Treffen vor 30 Jahren dabei. Da haben sich einige doch ganz schön verändert und ich musste zwei Mal hinschauen, wer das ist", lacht der Wahl-Nordfriese.

Das letzte Ehemaligentreffen liegt zehn Jahre zurück. Künftig werde es alle fünf Jahre ein Treffen für den 1966er-Schulentlassungjahrgang geben, kündigte Mitorganisatorin Kalberlah an. Sie amüsiert sich bis heute mit Waltraud Röhrich über die Streiche, als sie den Postboten in der Schule vom Obergeschoss spielten, wenn sie ihn mit Wasser aus der Gießkanne begossen.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender