Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ex-Ortsbürgermeister Neumann ist gestorben

Gleidingen Ex-Ortsbürgermeister Neumann ist gestorben

Der frühere Ortsbürgermeister von Gleidingen (1996 bis 2006) Andreas Neumann ist tot. Wie seine Familie bestätigte, starb der 56-Jährige am Sonnabend völlig überraschend während eines Urlaubes in Norwegen an einem Herzinfarkt.

Voriger Artikel
Sanierung der Alten Schule wird teurer
Nächster Artikel
Horst Kuhlmann ist zurück

Der frühere Ortsbürgermeister von Gleidingen Andreas Neumann.

Quelle: Dorndorf (Achiv)

Gleidingen. Mit Gleidingen war Neumann zeitlebens verwurzelt. Dort spielte er Fußball, war er im Vorstand des Sportvereins BSV und als Sozialdemokrat viele Jahre politisch engagiert.

Seit 1991 saß er für die SPD im Ortsrat und machte sich unter anderem für die Einrichtung eines Jugendzentrums stark. Von 1995 bis 2003 gehörte der Sozialdemokrat dem Rat der Stadt Laatzen sowie diversen Fachausschüssen an. In Erinnerung an die NS-Zeit und speziell die Reichspogromnacht 1938 begründete und prägte Neumann die bis heute bestehenden Reihe 70 plus mit.

Neumann galt als Macher, der ausgeglichen war und ausgleichend wirkte. Für seine Verdienste erhielt er den Großen Zinnteller der Stadt Laatzen. 2011 schied er auf eigenem Wunsch aus dem Ortsrat aus und zog nach Bad Münder.

Andreas Neumann hinterlässt drei erwachsene Kinder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser