Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Enercity erneuert Trinkwasser- und Stromleitungen

Alt-Laatzen Enercity erneuert Trinkwasser- und Stromleitungen

Die Gleidinger kennen es zur Genüge und auch in Rethen und Grasdorf hat Enercity schon viele Kilometer neue Leitungen unter die Erde gebracht. Die nächste größere Baumaßnahme beginnt diese Woche in Alt-Laatzen am Lindenplatz, dauert bis September und beeinträchtigt den Straßenverkehr im Wohngebiet.

Voriger Artikel
Schnuller ausgekocht und vergessen: Feuerwehralarm
Nächster Artikel
Olympiade mit Trockenski und Bubble-Football

Von dieser Woche an erneuert Enercity Trinkwasser- und Stromleitungen am Lindenplatz in Alt-Laatzen.

Quelle: Astrid Köhler

Alt-Laatzen. Rund 620 Meter lang sind allein die Wasserleitungen, die dort in diesem Sommer neu verlegt werden. Nach 40 bis 50 Jahren sei das Ende ihrer "technischen Lebensdauer" erreicht, erklärt Enercity-Sprecher Carlo Kallen. Bei den Stromleitungen, die in Alt-Latzen ebenfalls erneuert werden, sei es ähnlich. Das Unternehmen investiere "einen hohen sechsstelligen Betrag" in die Sanierung.

Die Gesamtmaßnahme im südlichen Alt-Laatzener Wohngebiet ist in vier Bauabschnitte unterteilt, die jeweils bis zu vier Woche dauern. Das erste Teilstück Am Lindenplatz 1 bis zum Haus Am Bergdahle 21 ist nur für Anlieger befahrbar, außerdem gilt ein beidseitiges Halteverbot. Der Bereich vor den Häusern am Lindenplatz (Hausnummer 1 bis 7) ist voll gesperrt.

Den zweiten Bauabschnitt will Enercity direkt im Anschluss, am 11. Juli, beginnen und bis 8. August abschließen. Zwischen den Häusern Am Bergedahle 21 bis Am Heckenweg ist für Autofahrer dann kein Durchkommen, es sei denn sie sind Anlieger.

Das gleiche gilt ab 8. August bis 5. September für den dritten Bauabschnitt: Am Heckenweg/Urnenfeldstraße 17 bis zur Urnenfeldstraße/Hildesheimer Straße.

Der letzte Bauabschnitt betrifft ab 5. September die Hildesheimer Straße von Höhe der Hausnummer 96 bis zum Abzweig der Erich-Panitz-Straße. Für etwa eine Woche steht auf der Regionsstraße nur eine Fahrspur zur Verfügung. Der Einmündungsbereich von und zu der Urnenfeldstraße ist hingegen voll gesperrt.

doc6q8tp5vot1d1ad8lcv2

Von dieser Woche an erneuert Enercity Trinkwasser- und Stromleitungen am Lindenplatz in Alt-Laatzen.

Quelle: Astrid Köhler

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen