Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Erneut rutscht Auto aus der B-6-Abfahrt

Laatzen Erneut rutscht Auto aus der B-6-Abfahrt

Von der B 6 aus mit Fahrtrichtung Süden ist gestern ein Auto aus der sogenannten Ikea-Abfahrt bei Laatzen geschleudert worden. Es ist, wie die Polizei bestätigte, mindestens der 50. Unfall in dieser Kurve seit 2011. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Gut nachgemacht ist auch eigener Stil
Nächster Artikel
Wie sicher ist die Haltestelle Laatzen?

Zwei Unfälle gab es gestern auf der Schnellwegabfahrt (Bild links) und der Erich-Panitz-Straße (rechts). Verletzt wurde niemand.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen. Gegen 10 Uhr hatte der Fahrer eines Citroen auf regennasser Straße die Kontrolle über seinen C3 verloren. Sein Auto drehte sich um 270 Grad, knickte einen Leitpfosten um, und rutschte über einen kleinen Graben in der Böschung.

Laut Polizei ist der aktuelle mindestens der fünfte Unfall seit Januar. In den drei Jahren zuvor wurden dort bereits 45 Unfälle gezählt. Zuständig für deren Auswertung, sowie Maßnahmen bei und an der Abfahrt - sie ist eine Bundesstraße - ist das Niedersächsische Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Die Behörde weiß um die Unfallhäufung und hatte erst im März 2014 einen Messwagen nach Laatzen geschickt, um die zuvor von einer Kommission bemängelte Griffigkeit der Fahrbahn und den möglichen Sanierungsbedarf zu prüfen. Ob und wenn ja welche Gegenmaßnahmen über Tempo-50-Schilder hinaus ergriffen werden sollen, war gestern urlaubsbedingt noch nicht zu erfahren. Immerhin blieb das Ortsschild Laatzen unversehrt. Die Straßenmeisterei Sarstedt hatte es vor einigen Wochen aufgrund der vielen Unfälle um rund 60 Meter Richtung Kronsbergstraße versetzt.

■ Ein kurioses Bild bot sich am Montag gegen 12 Uhr auch auf der Erich-Panitz-Straße. In Fahrtrichtung Rethen, kurz vor der Kreuzung Wülferoder Straße, stand ein verbeulter VW Polo um 180 Grad gedreht auf der linken Fahrspur. Wie die Polizei mitteilte, war der 1949 geborene Fahrer aus Laatzen aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung gegen einen dort geparkten Mercedes gekracht. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens stand am Montag noch nicht fest.

Von Astrid Köhler und Tobias Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xzxoo0v5bd4fq2lkb9
Schüler der AES rappen und slammen über Demokratie

Fotostrecke Laatzen: Schüler der AES rappen und slammen über Demokratie