Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ernesto Nebot bleibt SPD-Fraktionschef

Laatzen Ernesto Nebot bleibt SPD-Fraktionschef

Ernesto Nebot wird auch in der neuen Wahlperiode die SPD im Rat führen. Das hat die Fraktion am Mittwoch beschlossen. Die Mitglieder des Ortsvereins sprachen zugleich den Abgeordneten im Land- und Bundestag, Matthias Miersch und Silke Lesemann - für die anstehenden Wahlen ihr Vertrauen aus.

Voriger Artikel
Im Dach des Flebbehofs klafft ein großes Loch
Nächster Artikel
Angehörige von Pflegefällen brauchen viel Kraft

Haben erneut das Vertrauen der Laatzener SPD ausgesprochen bekommen: Ernesto Nebot (von links), Silke Lesemann und Matthias Miersch.

Quelle: SPD

Laatzen. Zuletzt hatte Ernesto Nebot noch einmal seien Bereitschaft signalisiert, den Fraktionsvorsitz an einen Jüngeren abzugeben - am Ende erfolgte die Wahl des 62-Jährigen jedoch einstimmig. Bei der anschließenden Mitgliederversammlung betonte Nebot die aus Sicht seiner Partei positiven Seiten des Kommunalwahlergebnisses. "Die SPD bleibt stärkste Kraft in Laatzen. Von 90 möglichen Mandaten im Rat sowie in den Orträten hat die SPD 36 errungen", sagte Nebot. Die Bündnisverhandlungen mit Linken und Grünen seien auf einem guten Weg - auch in den Ortsräten: "Für drei der vier Ortsräte gibt es Zusagen, dass unsere Kandidaten als Ortsbürgermeister unterstützt werden" - gemeint sind die Ortsräte Laatzen, Rethen und Gleidingen.

Weichen gestellt hat der Ortsverein auch für die Bundestagswahl im September 2017 und die Landtagswahl im Januar 2018. Die Mitglieder beschlossen, die Kandidaturen der beiden Mandatsträger Matthias Miersch aus Laatzen und Silke Lesemann aus Sehnde erneut zu unterstützen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen