Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Fast 1000 Besucher stöbern beim Kaleidoskop

Laatzen-Mitte Fast 1000 Besucher stöbern beim Kaleidoskop

Auf großes Interesse bei Freunden von Kunsthandwerk ist am Wochenende wieder das vom Kunstkreis Laatzen organisierte Frühjahrs-Kaleidoskop im Erich-Kästner-Schulzentrum, gestoßen. Fast 1000 Besucher sorgten bei den Ausstellern für zufriedene Gesichter.

Voriger Artikel
291 Grundschüler sprinten im Leine-Center
Nächster Artikel
Boule-Sport wird in Laatzen immer beliebter

Beim 50. Laatzener Kaleidoskop zeigen 71 Aussteller aus der Region Hannover und weit darüber hinaus ihr kunsthandwerkliches Können - unter ihnen die Paderborner Glaskünstlerin Christine Funke.Frühjahreskaleidoskop Laatzen

Quelle: Torsten Lippelt

Laatzen-Mitte. Die Beteiligung liegt durchaus auf den Niveau der vergangenen Jahre: „Seit wir die Veranstaltung 2012 übernommen haben, zählen wir im Frühjahr immer zwischen 800 und 1000 Gäste", sagt die Kunstkreis-Vorsitzende Monika Gorbuschin. Zum 50. Mal wird der Laatzener Kunsthandwerkermarkt inzwischen ausgerichtet. Premiere war im Oktober 1982, seither gab es das Kaleidoskop teilweise einmal, zuletzt immer zweimal im Jahr.

„Neben vielen zufriedenen Besuchern freuen wir uns auch über insgesamt 71 Aussteller, darunter sogar 15 neue. Sonst zählen wir immer so etwa 60 Kreative“, sagt Gorbuschin. Das spreche dafür, dass sich der gute Ruf der Laatzener Kunsthandwerk-Ausstellung noch weiter verbreitet habe.

Durch Empfehlungen von Künstlerkollegen ist auch die Paderbornerin Christine Funke auf die Laatzener Veranstaltung aufmerksam geworden. Seit 2002 stellt Funke kreativen Glaskunst-Schmuck her - und ist das erste Mal in Laatzen dabei. „Ich bin ganz zufrieden“, sagt die studierte Kunstpädagogin über ihre Premiere. Auch Ingrid Wiesner aus Osterholz-Scharmbeck, die seit 15 Jahren regelmäßig mit ihren jahreszeitlichen Dekoartikeln für Ostern, Weihnachten und zwischendurch beim Kaleidoskop dabei ist, hat nur Lobendes zu berichten: „Die Atmosphäre hier gefällt mir und die Ausstellungsleitung ist sehr freundlich.“

„Ich erlebe mit meinem Bildern hier seit über zehn Jahren eher selten Verkaufssituationen. Aber es ist immer ein schönes Zusammentreffen mit Freunden, denn ich komme eigentlich aus Laatzen“, findet die Hemminger Acryl- und Aquarellmalerin Sieglinde Erxleben de Nicolas. Erstmals dabei ist Geraldine Gemander. „Ich komme gern im Herbst wieder“, kündigt die Grasdorferin an, die selbst gestaltete und genähte Taschen, Mützen und Rucksäcke anbietet.

Das Herbst-Kaleidoskop ist in diesem Jahr für Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. November, geplant. Auch dann wieder für alle Sinne – nicht umsonst bedeutet das griechische Wort soviel wie „schöne Formen sehen“.

doc6u4o7t3mzr6v8ty6ot0

Fotostrecke Laatzen: Fast 1000 Besucher stöbern beim Kaleidoskop

Zur Bildergalerie

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vxxpih6om8wcq73htu
Organistin lässt junge Musiker auftreten

Fotostrecke Laatzen: Organistin lässt junge Musiker auftreten