Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Feuerwehr befreit Falken aus Schacht

Laatzen-Mitte/Alt-Laatzen Feuerwehr befreit Falken aus Schacht

Die Feuerwehr hat am Sonnabendnachmittag einen Falken aus einem Lichtschacht nahe des Leine-Centers in Laatzen befreit. Das Tier sei möglicherweise auf der Jagd nach einer Beute in den Schacht geflogen und habe nicht von allein den Weg nach draußen gefunden, sagte Feuerwehrsprecher Florian Paetz.

Voriger Artikel
Bei diesem Weihnachtsmarkt ist Musik drin
Nächster Artikel
Spenden für Jukus und den Umsonstladen

Geschafft: Der Falke ist befreit und wird gleich wieder in die Freiheit entlassen.

Quelle: Feuerwehr

Laatzen-Mitte/Alt-Laatzen. Weil der Schacht an der Grand-Quevilly-Passage und der Stadtbahnhaltestelle liegt, haben zahlreiche Zuschauer den Einsatz gegen 15 Uhr beobachtet. Mit einer Leiter versuchten sich die Feuerwehrleute dem Falken zu nähern. "Er ließ sich relativ schnell einfangen, hat aber geschimpft, als wir ihn festgehalten haben", erläuterte der Sprecher der Ortsfeuerwehr Rethen, die im Stadtgebiet für Tierrettungen zuständig ist. Als der Vogel wieder fliegen durfte, habe er sofort das Weite gesucht. Der Einsatz mit drei Feuerwehrmitgliedern dauerte etwa eine halbe Stunde.

Reh im Garten: Die Tierrettung der Ortsfeuerwehr Rethen wurde bereits am Freitag gegen 14 Uhr zur Unterstützung in Alt-Laatzen gerufen. Ein Wildhüter hatte sie alarmiert, nachdem sich ein Reh in einem Vorgarten an der Leinerandstraße verirrt hatte. Als die Feuerwehr eintraf, hatte das Tier aber bereits von allein weg von dem Gelände des Einfamilienhauses gefunden, teilte Sprecher Florian Paetz mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt