Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Notfallpatient wird mit Drehleiter aus Büro geholt

Alt-Laatzen/Rethen Notfallpatient wird mit Drehleiter aus Büro geholt

Zu zwei Einsätzen ist die Laatzener Feuerwehr am Montagvormittag ausgerückt. In Rethen musste ein 52-Jähriger nach einem Notfall liegend mit der Drehleiter aus dem Obergeschoss eines Bürohauses abtransportiert werden. Zuvor hatte die Brandmeldeanlage am Messebahnhof in Alt-Laatzen Alarm ausgelöst.

Voriger Artikel
Kirchentag: Talkgäste sprechen über Glauben
Nächster Artikel
Chancen auf Pferd beim Martinsumzug schwinden

Mit der Drehleiter holen Helfer einen 52-Jährigen aus dem Obergeschoss eines Bürogebäudes. Der Mann war am Arbeitsplatz zusammengebrochen und musste nach Anweisung des Notarztes liegend transportiert werden.

Quelle: Feuerwehr Laatzen

Alt-Laatzen/Rethen. Nachdem die Pieper der Feuerwehrleute um 8.07 Uhr die Alarmierung für den Messebahnhof anzeigten, fuhren etwa ein Dutzend Helfer mit drei Fahrzeugen zum Messebahnhof. Dort gab es dann schnell Entwarnung: Fensterputzer hatten bei ihren Arbeiten einen Linearmelder ausgelöst. Sie unterbrachen den Infrarotlichtstrahl, der üblicherweise in größerer Höhe angebracht ist und auf einen Reflektor weist. Wird das Infrarotsignal durch Rauch, oder wie im aktuellen Fall durch einen Menschen oder Werkzeug unterbrochen, löst der Brandmelder aus. Offenbar war versäumt worden, die Anlage vor Beginn der Arbeiten abschalten zu lassen. Um 8.45 war der Einsatz beendet, doch um 10.31 Uhr gab es erneut Alarm.

Ein 52-Jähriger war aus unbekannten Gründen in einem Rethener Bürohaus zusammengebrochen und musste nach Auskunft der Feuerwehr sogar wiederbelebt werden. Der Notarzt ordnete daraufhin den Liegendtransport ins Krankenhaus und die Rettung durch das Fenster per Drehleiter an. Binnen kurzer Zeit war die große Drehleiter und ein Löschgruppenfahrzeug der Ortsfeuerwehr Laatzen vor Ort. Auf der am Korb befestigten Trage wurde der 52-Jährige nach unten und mit einem Rettungswagen samt Notarzt in eine Klinik gebracht.

Für die Feuerwehr war es in diesem Jahr bereits die dritte Rettung eines Notfallpatienten per Drehleiter. Am 26. Februar war ein schwer verletzter Arbeit von der Baustelle an der Gutenbergstraße gerettet worden, am 31. März eine erkrankte Seniorin aus dem achten Obergeschoss eines Hochhauses.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt