Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr Laatzen löscht Garagenbrand

Alt-Laatzen Feuerwehr Laatzen löscht Garagenbrand

Ist das Zufall? Nach dem Containerbrand am Montagnachmittag im Turmcenter hat die Feuerwehr am Abend noch einen zweites Feuer in Alt-Laatzen löschen müssen. Aus noch unerklärlichen Gründen gingen in einer Garage gelagertes Holz in Flammen auf. Nachts folgte ein dritter Einsatz in Gleidingen.

Voriger Artikel
Verkehrswacht trainiert Senioren beim Autofahren
Nächster Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Laatzen löscht am Montagabend einen Garagenbrand in Alt-Laatzen.

Quelle: Gerald Senft

Alt-Laatzen. Die Feuerwehr wurde um 18.21 Uhr, kurz vor ihrer Kommandositzung, an die Kampstraße gerufen. Ein 57-jähriger Nachbar hatte gesehen, wie aus der geschlossenen Garage eines Einfamilienhauses Qualmwolken drangen und den Notruf gewählt.

Als die 18 Helfer eintrafen, war auch schon der Garagenbesitzer zur Stelle. Er gab den beruhigenden Hinweis, dass sich immerhin kein Auto in der Garage befindet.

Nachdem es den Feuerwehrleuten gelungen war, das Tor zumindest einen knappen halben Meter aufzuhebeln, krabbelten zwei Helfer mit Atemschutzgeräten hindurch und begannen mit den Löscharbeiten. Neben Holzresten brannten in der Garage noch Teile eines Teppichs.

Nach etwa zehn Minuten war der Einsatz in der Hauptsache beendet. Anschließend stellten die Feuerwehrleute in der Garage mit dem nunmehr komplett aufgehebelten Tor noch einen Hochleistungslüfter auf, um den Qualm aus der Garage zu pusten.

Die Brandursache ist noch unklar. Ein technischer Defekt, ähnlich dem, wie er vor etwas mehr als zwei Wochen zu einem Garagenbrand am Lindenplatz führte, sei wohl auszuschließen, teilte Feuerwehrsprecher Gerald Senft mit. Was merkwürdig ist: Die Garage war geschlossen und soll nur noch über abnehmbare Lüftungsschlitze eine Verbindung nach außen haben. Die Polizei ermittelt.

Dritter Brand kurz vor Mitternacht

Am Mittwoch gegen 23.55 Uhr war die Feuerwehr ein drittes Mal gefordert. Am Gleidinger Anemonenweg brannte Kompost sowie die darüberliegende Holz-Außentreppe zur Terrasse eines Einfamilienhauses. Weil mehrere Anwohner das Feuer im Wohngebiet sahen und von einer akuten Gefahrenlage ausgegangen werden musste, wurde zunächst mehr Helfer alarmiert. Letztlich gelang es dem Hausbesitzer, einem jungen Familienvater, die Flammen mit Wasser aus der Regentonne zu löschen. Die Ortsfeuerwehr Gleidingen kühlte sodann die Treppe mit reichlich Wasser und zog den Kompost auseinander.

doc6pjtnvg7iu8pt2yheia

Fotostrecke Laatzen: Feuerwehr Laatzen löscht Garagenbrand

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen