Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Angler bringen 3500 Lachse in die Leine ein

Rethen/Grasdorf Angler bringen 3500 Lachse in die Leine ein

Der Fischereiverein Laatzen hat am Donnerstag weitere 3500 junge Lachse in die Leine eingebracht. Langfristig wollen die Angler den Fisch wieder in der Region heimisch machen. In Hannover beteiligten sich zwei andere Vereine mit jeweils 3000 Junglachsen an der Aktion.

Voriger Artikel
Wird Messebahnhof Drehkreuz für Flüchtlinge?
Nächster Artikel
Sanierungen reißen Loch in Etat

Klaus Kurtz (links) und Ulrich Paule vom Fischerverein Laatzen lassen rund 500 Lachse nahe der Mündung der Bruchriede am Hans-Sachs-Weg in Rethen in die Leine ein.

Quelle: Daniel Junker

Rethen/Grasdorf. Klaus Kurtz und Ulrich Paule vom Fischereiverein Laatzen setzten die Lachse am Donnerstag an drei Stellen in die Leine: Jeweils rund 1500 Tiere brachten sie an der Wasserwerksbrücke und an der Brücke nahe der Alten Feuerwache in Grasdorf per Eimer zum Fluss. Am Rethener Hans-Sachs-Weg kamen noch einmal rund 500 Exemplare dazu. Durch die Aufteilung in Abschnitte könnten sich die Fische besser im Fluss verteilen.

Insgesamt wurde die Leine am Donnerstag sogar um fast 10.000 Jungfische reicher: Der Sportanglerverein (SAV) und der Fischerverein Hannover (FVH) setzten jeweils 3000 Fische abschnittsweise am Schnellen Graben in Döhren in die Leine.

Mit dem Besatz wollen die drei Vereine, die sich zur Interessengemeinschaft Hannoverscher Angler zusammengeschlossen haben, den Lachs wieder heimisch machen: Die Fische laichen immer dort, wo sie geboren wurden. "Es ist den Versuch wert", sagt Kurtz - auch wenn der Erfolg noch auf sich warten lässt. Zwischen Herbst und Frühjahr seien nur rund 20 Rückkehrer gezählt worden. Für einen natürlichen Nachwuchs müssten im Durchschnitt aber mindestens 150 Weibchen und 20 bis 30 Männchen pro Jahr zurückkehren. Die Jungfische werden entweder im Lachs-Zentrum Gronau gezüchtet oder aus Dänemark importiert.

Langfristig hoffen die Angler, den Bestand über zurückkehrende Lachse zu sichern. Immerhin koste die Aktion jeden der beteiligten Vereine rund 1000 Euro im Jahr.

Insgesamt bringen 41 Fischereivereine, die sich zum Verein Leine-Lachs zusammengeschlossen haben, seit 15 Jahren alljährlich junge Fische zwischen Northeim und Schwarmstedt in die Leine.

doc6mlda9g1v1sj4q9evv

Fotostrecke Laatzen: Angler bringen 3500 Lachse in die Leine ein

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt