Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Freytag kommt für ein Jahr als Pastor

Alt-Laatzen Freytag kommt für ein Jahr als Pastor

Die Ordination ist einer der wichtigsten Tage im Leben eines Pastors. Der Theologe Matthias Freytag wird ihn am Sonnabend, 11. Juli, in Alt-Laatzen mit Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann und vielen Gästen feiern.

Voriger Artikel
Aventics-Mitarbeiter sind gegen Spartenverkauf
Nächster Artikel
Bahnkunden stranden in Laatzen

Matthias Freytag wird als Pastor auf Probe bis Sommer 2016 einmal im Monat predigen und einen Gottesdienst abhalten.

Quelle: Junker

Laatzen. Für ein Jahr ist der Hannoveraner dann Pastor bei Immanuel. Die Gemeinde selbst erfuhr kurzfristig von der Berufung. Einige Mitglieder fragten deshalb aufgeregt im Büro nach und konnten schnell beruhigt werden: Weder sei er der Nachfolger von Pastorin Sabine Preuschoff, noch übernehme er eine zusätzliche Pfarrstelle, so der 29-Jährige. Vielmehr nutze er die Gelegenheit, in seiner Probezeit Erfahrungen in der Immanuelgemeinde zu sammeln. Hauptbeschäftigt bleibt er in der Pressestelle der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Herrenhausen.

Der gebürtige Celler ist kirchlich geprägt. Schon sein Großvater war Pastor, sein Vater wurde Religionslehrer, und auch seine Mutter ist gläubige Christin. Und dennoch war er zunächst überzeugt: „Ich mache alles außer Theologie.“ Dass es anders kam, ist dem Leben geschuldet und einem Vorbild. „Mein Heimatpastor in Westercelle, Ingo Schröder, hat mich fasziniert mit seiner Art.“

Nachdem er ein Praktikum in der Gemeinde absolvierte und begeistert abschloss - inzwischen bei dem Pastorenpaar Heger -, studierte er doch Theologie: in Göttingen und Leipzig. Sein Vikariat absolvierte er in der Kirchengemeinde Kalefeld-Weißenwasser im Landkreis Northeim, sein Sondervikariat dann bereits in der VELKD-Pressestelle.

In der Immanuelgemeinde wollen er und Pastorin Preuschoff eng zusammenarbeiten. Das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde verdiene „großes Lob“. Er wolle möglichst wenig durcheinanderbringen an vorhandenen Strukturen und daher auch keine zusätzlichen Angebote übernehmen, sondern projektartig einsteigen. Sein erster Abendgottesdienst mit Predigtnachbesprechung soll am 23. August, ab 18 Uhr, sein.

Privat trifft sich Freytag gern mit Freunden, fährt Rad und hört Musik. Allein dieser Tage war und ist er bei den Konzerten von David Guetta, Mark Knopfler und der Generalprobe von Udo Lindenberg.

Seiner Ordination sehe er mit Freude entgegen, aber natürlich sei er auch aufgeregt. Das gilt einmal mehr, seit er neulich seinem 85-jährigen Großvater seinen Ordinationsspruch (Joshua 1,9) vorstellte. „Ich habe meinen Großvater noch nie sprachlos erlebt, aber auf einmal wurde er sentimental“, erzählt der 29-Jährige. Wie sich herausstellte hatte Freytag, ohne je davon gewusst oder mit seinem Großvater darüber gesprochen zu haben, denselben Ordinationsspruch ausgewählt.

von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show