Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Fußgängerin angefahren - wer war Schuld?

Alt-Laatzen Fußgängerin angefahren - wer war Schuld?

Eine 22-jährige Fußgängerin hat sich am Dienstag bei einem Unfall an der Kreuzung Hildesheimer Straße/Eichstraße leichte Verletzungen zugezogen. Die Frau war beim Überqueren der Straße von einem Audi angefahren worden. Unklar ist allerdings, wer Grün hatte, die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Singfreudige können zum Projektchor kommen
Nächster Artikel
SPD-Ratsherr Heinz Scheibe verlässt die Partei

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Alt-Laatzen.

Quelle: Symbolbild

Alt-Laatzen. Den Ermittlern zufolge befuhr der 46-jährige Autofahrer mit seinem Audi A3 gegen 7 Uhr die Mittelspur der Hildesheimer Straße in Richtung Hannover. Kurz vor der Kreuzung sei es dann zur Kollision mit der 22-jährigen Fußgängerin gekommen, die nach Angaben des Manns von links die Straße überquerte. Der 46-Jährige beteuerte, dass die Ampel grün gewesen sei, die Frau machte bislang keine detaillierten Angaben zu der Situation.

Die Frau wurde mit Prellungen ins Klinikum Agnes Karll gebracht. Der Schaden am Auto wird auf 2000 Euro geschätzt. Weil sich der Hergang anhand der Aussagen der Beteiligten nicht eindeutig klären lässt, hofft die Polizei auf Angaben von Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Telefon (0511) 109-1888 beim Verkehrsunfalldienst Hannover zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Inklusive Ferienbetreuung in Laatzen

Eltern mit behinderten Kindern haben es schwer, in den Ferien eine geeignete Betreuung zu finden. Jetzt ist die regionsweit erste inklusive Ferienbetreuung in Laatzen ist gestartet.