Volltextsuche über das Angebot:

16°/ 10° stark bewölkt

Navigation:
Vom Sturmeinsatz bis zum Auto im Schuhladen

Gleidingen Vom Sturmeinsatz bis zum Auto im Schuhladen

Feuer im Klinikum Agnes-Karll, ausströmendes CO-Gas oder ein Auto im Schuhgeschäft. Die Gleidinger Feuerwehr hatte im vergangenen Jahr viel zu tun. Insgesamt sind die Rettungskräfte zu 44 Einsätzen ausgerückt wie Ortsbrandmeister Thorsten Weinrich Freitagabend bei der Jahresversammlung berichtete.

Voriger Artikel
Region zeichnet 41 ehrenamtliche Helfer aus
Nächster Artikel
Auto prallt gegen Linienbus - Fahrerin verletzt

Simon Kemna (von links), Jörg Peters und Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann

Quelle: Senft

Gleidingen. 21-mal wurden die Gleidinger Feuerwehrleute zu Brandeinsätzen gerufen, dreimal leisteten sie Brandsicherheitswachen und 20-mal gaben sie technische Hilfeleistungen.
Wolfgang Deike von der Laatzener Polizei dankte "dem guten Partner Feuerwehr" für die reibungslose Zusammenarbeit. Die vier Laatzener Ortsfeuerwehren rückten 2015 insgesamt zu 447 Einsätzen aus, berichtete Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann.

Dabei nehme die Medienpräsenz nicht zuletzt wegen der guten Pressearbeit zu, erklärte Weinrich. Gerade bei der versuchten Brandstiftung an der Gleidinger Flüchtlingsunterkunft sei das Medieninteresse groß gewesen.
Auch das geplante gemeinsame Gerätehaus mit der Feuerwehr Rethen war ein Thema. "Es geht voran", sagte Weinrich und berichtete über Besichtigungen gleich großer Feuerwehrgebäude und die Raumaufteilung. Stadtrat Axel Grüning erklärte, dass weitere Mittel dafür bereit gestellt seien.

Vom gemeinsamen Übungsdienst mit der Jugendfeuerwehr Rethen berichtete Kevin Schwarze. "Seit Mitte 2015 haben wir wieder ein gutes Team und sind als eigenständige Jugendabteilung in Gleidingen tätig."
Auch die Floriankids waren laut Kevin Weinrich 2015 sehr aktiv.

Zum neuen Ortsjugendfeuerwehrwart wurde Kevin Schwarze gewählt, zu seinem Stellvertreter Daniel Schweder. Neu verpflichtet wurden Stefan Eigner und Fabian Schröter. Simon Kemna wurde zum Löschmeister befördert.
Jürgens Helms bekam für seinen mehr als 20-jährigen Einsatz als Gruppenführer ein kleines Präsent, Silke Weinrich und Claudia Kollmannsperger für die Gründung der Gleidinger Kinderfeuerwehr.

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6pvj1jiphvp14bjtid04
56 Schüler rechnen bei Mathe-Olympiade

Fotostrecke Laatzen: 56 Schüler rechnen bei Mathe-Olympiade