Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die (halbe) Welt in Bildern

Grasdorf Die (halbe) Welt in Bildern

Australien, Singapur, Indien – das sind nur einige der Länder, die Dietmar und Ines Lex auf ihrer zweimonatigen (halben) Welt-Reise besuchten. Dabei stießen die Grasdorfer auf landschaftliche, botanische und architektonische Gegensätze, die sie nun in einem bildmächtigen Reisevortrag vorstellen.

Voriger Artikel
Hinzpeter leitet künftig die Oberschule
Nächster Artikel
Neujahrsempfang mit kritischen Worten

Der „Super Tree Grove“ im neuen botanischen Park von Singapur gehört zu den Stationen von Dietmar und Ines Lex.

Quelle: Dietmar und Ines Lex

Grasdorf. „Einmal um die halbe Welt – Von Westaustralien bis Hamburg“ lautet der Titel des Reiseberichts, den das Ehepaar am Mittwoch, 20. Januar, im Naturschutzzentrum Alte Feuerwache präsentiert. Der Vortrag beschreibt die unterschiedlichen Lebensweisen der Menschen und ihren Alltag – auch vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Klimazonen und der Natur.
Die Reise beginnt im Westen Australiens. Dort besuchten Dietmar und Ines Lex ein Waldgebiet, das sich nach einem Brand erstaunlich schnell erholt, und den Nationalpark Tingle Tree Way mit uralten Eukalyptusbäumen im Südosten von Perth.

Aus Indien erzählt Lex die Geschichte der Wäschesammler, einem Beruf, der nur innerhalb der Kaste von Vater zu Sohn weitergegeben werden kann. In der ganzen Stadt sammeln sie Wäsche ein und bringen sie sauber zurück – Fehler kämen dabei nicht vor.

Im Kontrast zu den Slums in Indien steht die von Superlativen geprägte Architektur in Dubai, Abu Dhabi und Singapur. Die Handelsmetropole Singapur hatte für das Ehepaar Lex noch eine besondere Überraschung parat: Ein Teil des botanischen Parks „Garden by the Bays“ am Marina Bay Sands wurde nach dem Vorbild des „Tingle Tree Way“ in Australien angelegt, den das Paar zuvor besucht hatte. Weitere spannende Geschichten und Bilder erwarten die Zuhörer aus Malaysia, dem Oman, Jordanien, der Türkei und anderen Ländern.

Dietmar Lex ist in Laatzen als Musiklehrer und Leiter des Musikkreises bekannt. Als freiberufliche Künstler stellt er zudem eigene Werke aus.

doc6nzre1bozybspozyjyx

Fotostrecke Laatzen: Die (halbe) Welt in Bildern

Zur Bildergalerie

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sov81zytf741vghmy
"Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot

Fotostrecke Laatzen: "Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot