Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Störche wollen offenbar in Grasdorf überwintern

Laatzen Störche wollen offenbar in Grasdorf überwintern

Ihre Artgenossen sind schon längst auf dem Weg in den Süden. Doch das Grasdorfer Storchenpaar bleibt in der Leinemasch in Laatzen. Anscheinend hat es keine Lust nach Süden zu fliegen.

Voriger Artikel
Vier Chöre singen vom Meer und der Liebe
Nächster Artikel
EKS bekommt Sprachklasse

Überwintern die Störche erneut in Grasdorf? Das Paar auf dem Nest in der Leinemasch macht bis jetzt keine Anstalten, Laatzen zu verlassen.

Quelle: Körber

Grasdorf. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Mit diesem Goethe-Sprichwort scheinen es offenbar die Grasdorfer Störche zu halten. „Wie es aussieht, werden sie nicht nach Süden ziehen, sondern hier überwintern“, sagt der Grasdorfer Storchenexperte Jürgen Körber. Denn die meisten ihrer Artgenossen sind bereits auf dem Weg in wärmere Gefilde. „Die beiden Vögel zeigen aber keine Zugunruhe und verhalten sich auch bei der Nahrungssuche ganz relaxt“, sagt Körber, der jeden Tag das Grasdorfer Nest überprüft. Pünktlich wie die Maurer verlassen die Tiere morgens gegen 7.30 Uhr ihr Nest und kehren gegen 19.30 Uhr Heim. Tagsüber suchen sie vorwiegend im Harkenblecker Raum nach Nahrung.
Bereits im vergangenen Winter hat das Grasdorfer Storchenpaar hier überwintert. „Die Tiere ändern ihr Verhalten wegen des anstehenden Klimawandels und des großen Nahrungsangebots in der Leine-Masch“, vermutet Körber. Denn Mäuse, Schnecken, Regenwürmer oder Aas finden die Störche dort reichlich. Und mit dieser Strategie hatten sie bereits im vergangenen Jahr großen Erfolg: Da sie Grasdorf nicht verlassen haben, waren sie im vergangenen Frühjahr als erste auf dem Nest und haben fünf Junge großgezogen – was in ganz Deutschland ein einmaliger Bruterfolg war.

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen