Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Grundstein für Pflegeheimerweiterung ist gelegt

Grasdorf Grundstein für Pflegeheimerweiterung ist gelegt

Das Seniorenpflegeheim Leinetal in Grasdorf wächst. In der 151-Betten-Einrichtung entstehen bis zum nächsten Sommer 20 weitere Bewohnerzimmer auf vier Ebenen. Am Donnerstag wurde der Grundstein für den Anbau gelegt.

Voriger Artikel
Männerchor Orpheus singt bei St. Gertruden
Nächster Artikel
Polizei fasst Aufbrecher von Zigarettenautomaten

Grundsteinlegung für die Erweiterung des Seniorenpflegeheims Leinetal (von links): Bürgermeister Jürgen Köhne, Architekt und Bauleiter Martijn Spijkerboer, Geschäftsführer Burchard Führer, Pastor Burkhard Straeck, Heimleiter Volker Lange.

Quelle: Astrid Köhler

Grasdorf. Auf der Grundfläche von rund 150 Quadratmetern wird zunächst ein Geschoss mit mit Autostellplätzen für Mitarbeiter gebaut. Darüber entstehen vier Wohnebenen mit jeweils fünf Zimmern und "allem Komfort der heute zeitmäß ist",  betonte Burchard Führer, Geschäftsführer der gleichnamigen Unternehmensgruppe. Jedes Zimmer erhalte zudem einen eigenen Balkon.

Zum Monatsende soll der Kran an den Rethener Kirchweg kommen und zum Winter dann der Rohbau abgeschlossen werden, sodass anschließend mit dem Innenausbau begonnen werden kann. Die Fertigstellung des wärmegedämmten Anbaus ist für den Frühsommer vorgesehen.

Im Gegensatz zu dem rotverklinkerten Hauptgebäude soll der Anbau gelb verputzt werden. Beide Gebäude werden in den Flurbereichen miteinander verbunden, sodass der Erweiterungsbau keinen eigenen Fahrstuhl und Treppenaufgang benötigt sondern der des Haupthauses mit genutzt werden kann.

Bei der feierlichen Grundsteinlegung, die Pastor Burkhard Straeck am Mittwoch mit Wort und Segen begleitet, wurden eine Kupferrolle mit Bauplänen, Münzen und Zeitungen in einen Sockel eingemauert.

Der Bedarf an Pflegeplätzen steigt. Alle Einrichtungen in Laatzen seien gefragt und gut beschäftigt, sagte Bürgermeister Jürgen  Köhne. Er freue sich über die Erweiterung der Einrichtung in Grasdorf und auf die Einweihung im nächsten Jahr.

Die 20 zusätzlichen Betten werden nicht sofort für die Ausweitung des Angebotes zur Verfügung stehen. Vielmehr plant die Führergruppe, diese zu nutzen, um nach und nach die Bewohnerzimmer des Altbaus kernzusanieren. Die Führergruppe hatte das Gebäude 2005 von der Region übernommen und beschäftigt in Grasdorf aktuell 102 Mitarbeiter - darunter allein 25 im Haus Grasdorf, einem geschlossenen gerontopsychiatrischen Fachbereich mit 36 Betten.

Seit der Übernahme vor mehr als zehn  Jahren habe das Unternehmen kontinuierlich in den Standort in Grasdorf investiert, betonte Burchard Führer. Die Kosten für den aktuellen Bauabschnitt beliefen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

doc6rdzhagl8l1vuarml3d

Fotostrecke Laatzen: Grundstein für Pflegeheimerweiterung ist gelegt

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender