Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gutenbergstraße wird bis Monatsende gesperrt

Laatzen-Mitte/Rethen Gutenbergstraße wird bis Monatsende gesperrt

Zwei größere Baumaßnahmen beeinträchtigen in den nächsten Tagen und Wochen den Autoverkehr in Laatzen. In Rethen sind die Stadtwerke bereits seit Längerem in der Friedrich-Ebert-Straße beschäftigt und ab Mittwoch, 7. September, wird die Gutenbergstraße in Laatzen-Mitte gesperrt – bis Ende September.

Voriger Artikel
Ingeln-Oesselse soll neue Kita-Räume bekommen
Nächster Artikel
Trifft Dachstreit am Laagberg auch andere?

Vollsperrung im September: Die Gutenbergstraße in Laatzen ist von Mittwoch, 7. September, an bis Monatsende nicht mehr zu durchfahren. Die Anlieger der Max-Planck-Straße kommen in der Zeit bis 19. September nur von Norden aus an ihr Ziel und von dort weg. Anschließend ist dann dieser Abschnitt gesperrt und nur noch der Bereich zwischen der Würzburger Straße und der Max-Planck-Straße frei.

Quelle: Köhler

Laatzen-Mitte/Rethen. Nein, diesmal liegt es nicht wie sonst an einem zusätzlichen Kran für die Anlieferung von Fertigteilen für die sogenannten Stadtvillen. Vielmehr lässt die Stadt Laatzen Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle für die Neubauten an der Gutenbergstraße verlegen: in 2,60 und 3,20 Meter Tiefe. Und weil dafür die Straße überquert werden muss, wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben und die Gutenbergstraße teilweise voll gesperrt.

Dies betrifft vor die Anlieger der abzweigenden Max-Planck-Straße. In der Zeit vom 7. bis 19. September ist deren Straße nur von Norden aus erreichbar, der südliche Abschnitt bis zur Würzburger Straße hingegen ist gesperrt. Vom 20. bis 30. September ist dann der nördliche Teil des Abschnitts der Gutenbergstraße bis zur Einmündung Otto-Hahn-Straße voll gesperrt. Die Zufahrt zu den Garagenhöfen bleiben stets frei, so die Stadt.

Stadtwerke arbeiten in Rethen

In Rethen arbeiten die Stadtwerke bereits seit Längerem an der Erneuerung der Strom- und Wasserleitungen. Die Friedrich-Ebert-Straße zwischen der Kreuzung Sonnenweg und der Hausnummer 26 bleibt im Zuge dessen noch bis etwa 14. September voll gesperrt. "Der weitere Trassenverlauf wird über den Wirtschaftsweg parallel zur Bahsntrece bis zum Umpsannwerk Rethen gehen", teilte die Stadtverwaltung mit. Die Arbeiten sollten Mitte November abgeschlossen sein.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt