Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Postfiliale ist wieder in der Ortsmitte

Gleidingen Postfiliale ist wieder in der Ortsmitte

Die Post ist zurück in der Ortsmitte von Gleidingen. Nach mehr als einjähriger Suche hat die Deutsche Post wieder einen Kooperationspartner gefunden: an der Hildesheimer Straße 524 unweit des langjährigen Standortes in einem neu eröffnete Geschäft für Second-Hand-Waren, Trödel und Antiquitäten.

Voriger Artikel
Weitere Austritte im SPD-Vorstand
Nächster Artikel
Viele Fragen zur Flüchtlingsunterkunft

Zurück in der Ortsmitte: Die Gleidinger ist seit Mittwoch im neu eröffneten Trödelladen an der Hildesheimer Straße 524 zu finden.

Quelle: Daniel Junker

Gleidingen. Die Schilder fehlen zwar noch, aber "Alten Resten eine neue Chance" heißt der Laden mit seit neuestem integrierter Postfiliale, den Ralph Brauckmann im Dezember im früheren Schlecker-Markt eröffnet hat. Er erhoffe sich davon Werbung und einen höheren Bekanntheitsgrad für sein Geschäft so Brauckman, der seit 2011 in Gleidingen arbeitet. Seinerzeit übernahm er das alteingesessenen Recyclingunternehmen Swoboda in der Ritterstraße und führte die Firma unter dem Namen Leine-Weser-Recycling fort.

Das nach fast fünf Jahren Leerstand neu eröffnete Ladengeschäft an der Hildesheimer Straße 524 diene der Präsentation von Waren, die seine Firma aus Wohnungsauflösung und Entrümpelungen erhalten, so Brauckmann: "Haushaltseinrichtungen, Bekleidung, Schmuck und Antiquitäten." Angesichts der Ladengröße von rund 200 Quadratmetern sei ausreichend Platz sowohl für die Ware als auch die Post.

Die Post arbeitet noch bis Mitte Februar zwei seiner Mitarbeiterinnen ein, die sich künftig um Briefannahmen und Pakete kümmern. Außerdem, und das ist nach Angaben des für Partnerfilialen zuständigen Postmitarbeiters Günter Pascheka neu, könnten Kunden mit Benachrichtigungsschein ihre Sendungen in der Filiale abholen.

In Gleidingen hatten Pascheka und seine Kollegen zuletzt des öfteren zu tun: Seit dem Frühjahr 2013 gab es dort drei Wechsel. Nachdem der Elektrohändler Fernseher Ruthenberg den Dienst nach zehn Jahren im April 2013 abgab, übernahm für knapp 1,5 Jahre Cerstin's Corner beim Penny Markt, eh auch dort Schluss war. Mangels Kooperationspartner und wie gesetzlich vorgeschrieben bot die Post ihre Dienste seit Dezember 2014 selbst an: auf einer kleinen Fläche im Penny-Markt und im Vergleich zu den Vorjahren zu eingeschränkten Zeiten, mit zwar sechs Vormittags- und nur zwei Nachmittagszeiträumen, was im Ort Proteste auslöste.

Die Öffnungszeiten der neuen Gleidinger Postfiliale sind kundenfreundlicher und entsprechen denen des Ladengeschäftes: wochentags von 9 bis 12 und von 15 bis 17.30 Uhr, sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. Der Vertrag zwischen der Post und Brauckmann gilt nach übereinstimmenden Aussagen unbefristet, aber mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr. 

Nächster Wechsel in Alt-Laatzen

Post und Händler hoffen in Gleidingen auf eine lange, gute Zusammenarbeit. Indes deutet sich in Laatzen der nächste Wechsel an. Wie die Deutsche Post bestätigte, geht die Betreiberin der Postfiliale in Alt-Laatzen, Doris Krüwel, Anfang Mai in den Ruhestand. Ein Nachfolger steht derzeit noch nicht fest.

doc6ob0zehb4781b4qn4d77

Zurück in der Ortsmitte: Die Gleidinger ist seit Mittwoch im neu eröffneten Trödelladen an der Hildesheimer Straße 524 zu finden.

Quelle: Daniel Junker

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smfos1fd8xhkqndcih
Neuer Weihnachtsmarkt soll jährlich stattfinden

Fotostrecke Laatzen: Neuer Weihnachtsmarkt soll jährlich stattfinden