Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hammerkonzert mit dem Hammerflügel

Gleidingen Hammerkonzert mit dem Hammerflügel

Der Verein Getrudens Kulturladen hat mal wieder eine beeindruckende Veranstaltung organisiert. In der Gleidinger Kirche stand ein Klavierkonzert auf dem Programm, außerdem spielte die Tochter der Pianistin ein Violinensolo.

Voriger Artikel
In der Kita wird in mehreren Sprachen vorgelesen
Nächster Artikel
Team der Fahrradwerkstatt bittet um Sachspenden

Die Besucher bestaunen in der Pause den Hammerflügel.

Quelle: Stephan Hartung

Laatzen. Die Frage drängte sich auf: Wer war hier eigentlich der Star dieses Spätnachmittags? In der Kirche St. Gertruden gab Nicoleta Ion am Sonntag ein Klavierkonzert, die rumänische Pianistin war damit Hauptperson. Im Mittelpunkt standen aber auch ihre Tochter Leandra Constantinescu mit einem Violinensolo sowie das große Instrument vor dem Altar: der Hammerflügel.

„Es hat uns zunächst Kopfzerbrechen bereitet, wie wir den Hammerflügel von Frau Ion aus ihrer Wohnung in Hannover hier in unsere Kirche bringen sollen“, sagte Rudolf Kreutz, Schriftführer des veranstaltendes Vereins Gertrudes Kulturladen. „Wir sind ja alle im Vorstand über 70“, fügte Kreutz mit einem Augenzwinkern hinzu. Mit seinem Vorstandsteam mietete er schließlich einen Transporter.

Auf dem imposanten Hammerflügel spielte Nicoleta Ion, in Gleidingen auch als Leiterin des Männerchores Orpheus bekannt, Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn und Georg Frederick Pinto. Zwischen den Stücken erklärte die Pianisten ihr Instrument. „Der Hammerflügel ist, anders als man denken könnte, ein normales Klavier - der Flügel ist eben nur älter als 200 Jahre“, sagte Ion.

Sie blickte kurz zurück in die Vergangenheit. „Früher waren in Wien rund 200 Klavierbauer registriert. Und jeder hat versucht, für eine besondere Note zu sorgen und einen imposanteren Hammerflügel als die Konkurrenz herzustellen“, erläuterte sie.

Wie sehr sich die Besucher in St. Gertruden dafür interessierten, wurde in der Pause deutlich: Sie schauten sich den Hammerflügel ganz aus der Nähe an und sahen zu, wie Nicoleta Ion das Klavier erneut stimmte. Und das war nicht der letzte Höhepunkt des Tages: Die zehnjährige Leandra spielte den ersten Satz aus dem Adelaide-Violinenkonzert von Mozart und riss das Publikum zu Beifallsstürmen hin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
doc6xgftqvwwqpm4nsz6y7
Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung

Fotostrecke Laatzen: Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung