Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hobbyfilmer zeigt Film über Italien

Rethen Hobbyfilmer zeigt Film über Italien

Lust auf einen Urlaub in Italien will am Mittwoch, 5. April, der Hobbyfilmer Egon Rosiefsky machen. Von 15.30 bis 16.30 Uhr zeigt er im Rethener Familienzentrum einen Film über die romantischen Städte Padua und Venedig. Der Eintritt ist kostenlos.

Voriger Artikel
Hunderte strömen ins Zirkuszelt bei der Schule
Nächster Artikel
Bürger sammeln 600 Kilogramm Müll in der Stadt

Venedig - hier der Blick auf den weltberühmten Dogenpalast - ist Teil des Italienvortrags von Egon Rosiefsky.

Quelle: privat

Rethen. Mehr als 160 Filme hat Egon Rosiefsky bereits erstellt. Entstanden sind sie bei seinen Reisen um die ganze Welt. In seinem Archiv hat der mittlerweile 92-Jährige Filmmaterial von fast jedem Kontinent - von Kanada über die Malediven bis zu den Cayman Islands.

Am Computer schneidet der Rentner Film- und Tonsequenzen, spricht mit einem Mikrofon Hintergrundinformationen ein und unterlegt die Bilder mit Melodien. „Die Musik für die Filme bringen wir von unseren Reisen aus den jeweiligen Ländern mit“, berichtet seine Lebensgefährtin Helga Woitke.

Die Informationen, mit denen Egon Rosiefsky die Filme unterlegt, liest er sich vor Beginn und im Anschluss seiner Reisen an. Denn in seinen Filmen präsentiert er auch zahlreiche geschichtliche Hintergründe zu den jeweiligen Städten.

"Daher dauert es in der Regel auch recht lange, bis ein Film soweit fertig ist, dass er der Öffentlichkeit präsentiert werden kann", sagt der leidenschaftliche Hobbyfilmer, der seine Werke regelmäßig im Familienzentrum präsentiert. "Dort kommen die Reise- und Kulturfilme sehr gut an", berichtet Helga Woitke.

Am Mittwoch, 5. April, präsentiert das Paar dort einen Film über die italienischen Städte Padua und Venedig. Dabei ist unter anderem auch eine Bootstour zu sehen, die zu den idyllischen Inseln Murano und Burano führt.

"Der Film ist sehr farbenfroh und unterhaltsam", kündigt Woitke an - mehr will sie allerdings noch nicht verraten.

Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr im Familienzentrum an der Braunschweiger Straße 2d. Der Eintritt ist kostenlos. Nach der Vorführung beantworten Egon Rosiefsky und Helga Woitke Fragen zu dem Film.

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x738tdj99j109xlm4bj
Firmen präsentieren sich im Leine-Center

Fotostrecke Laatzen: Firmen präsentieren sich im Leine-Center