Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hund Tölpel erschnüffelt Luthers Leben

Laatzen-Mitte Hund Tölpel erschnüffelt Luthers Leben

In einer großen Prozession sind Kinder aus drei Laatzener Kindertagesstätten am Freitag durch das Stadtzentrum gezogen, um am großen Reformationsgottesdienst in der Arche teilzunehmen. Pastor Burkhard Straeck in Luther-Verkleidung erzählte aus dem Leben des Reformators.

Voriger Artikel
Bhabana verkauft jetzt auch Eis und Joghurt
Nächster Artikel
Auf ein Selfie mit Schulz im Leine-Center

Burkhard Straeck als Luther erklärt seinem Hund Tölpel - mit einer Handpuppe dargestellt von Kita-Leiterin Sibylle Jüppner -, was es mit der Spielzeugburg auf sich hat und wie er auf eine Burg die Bibel übersetzte.

Quelle: Dorndorf

Laatzen-Mitte. Kurz vor 10 Uhr hatten sich die Jungen und Mädchen der Kita Im Park und der Kita St. Marien auf dem Leineplatz versammelt, um gemeinsam zur Arche zu ziehen. Unterwegs stießen sie - über die Straße von der Polizei begleitet - auf die Kinder der Thomas-Kita, um dann vom bereits vorausgeeilten Pastor  Straeck in Luther-Verkleidung empfangen zu werden.

Es folgte ein äußerst kurzweiliger Gottesdienst, bei dem die Kinder Spuren aus Luthers Lebens erschnüffeln ließen: Luthers Hund Tölpel - per Hand-Stoffpuppe darstellt von Kita-Leiterin Sibylle Jüppner - stieß mit seiner Spürnase auf Gegenstände aus Luthers Leben, die im Gottesdienstraum der Arche verteilt lagen, darunter ein Ball, eine Spielzeugburg und eine Bibel. "Mit der Burg habe ich gerne gespielt", erzählte Straeck alias Luther schwärmend, bevor er dann über die Mühen seines Aufenthalts auf der Wartburg berichtete: "Ich mit viel Arbeit mit der Übersetzung der Bibel gemacht. Die Leute wartete ja alle darauf."

Und so erfuhren die Kinder manches über Luthers Steckenpferd ("Autos gab es damals noch nicht"), über das Herz, das sich auf seinem Familienwappen findet, und über den Hammer, mit dem er seinerzeit die 95 Thesen an die Schlosstür zu Wittenberg nagelte.

Unterhaltsamer lässt sich Luthers Lebensgeschichte kaum erzählen - was die Kinder und Erzieherinnen denn auch mit (aufmerksamem) Gelächter dankten. Für Straeck war es übrigens eine inzwischen gewohnte Rolle: Grasdorfs Pastor hatte den Reformator bereits beim Weltkindertag in Hannover und im Juni bei einem Theaterstück in der St.-Marien-Kirche in gemimt.

doc6x3gf7g132gy7r1x7nv

Fotostrecke Laatzen: Hund Tölpel erschnüffelt Luthers Leben

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgftqvwwqpm4nsz6y7
Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung

Fotostrecke Laatzen: Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung