Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Immanuelkantorei singt seit 40 Jahren

Laatzen Immanuelkantorei singt seit 40 Jahren

Lange haben die 70 Sänger geprobt. Freitagabend hatten sie ihren großen Auftritt. Beim Konzert zu ihrem 40-jährigen Bestehen trug die Immanuelkantorei die "Freischützmesse" vor.

Voriger Artikel
Hoffest lockt Hunderte nach Gleidingen
Nächster Artikel
Ernten und essen am Park der Sinne

Die Immanuelkantorei singt zu ihrem 40-jährigen Bestehen die "Freischützmesse".

Quelle: Zerm

Alt-Laatzen. "Zeit ist Gnade" steht auf den Ziffern der Kirchturmuhr der Immanuelkirche. Dass Zeit aber auch viel mehr sein kann, etwa unfassbar oder unermesslich, wunderlich oder wie die Ewigkeit, konnten die Besucher des Jubiläumskonzerts der Immanuelkantorei am Freitag erfahren. Zum 40-jährigen Bestehen des Chores trug Schauspieler Ernst Erich Buder unter anderem Gedichte von Rilke vor, die um das Thema Zeit kreisten. Außerdem sangen die Kantorei und die Solisten Ute Engelke, Ann Juliette Schindewolf, Jörg Erler und Dietmar Sander Lieder zum Thema Zeit. Dazu wurden auf einer Leinwand Bilder der Lieblingsuhren der Sänger gezeigt - während die Kirchturmuhr einen gemeinsamen Rhythmus für alle dargestellten Uhren schlug.

Die Immanuelkantorei wurde 1975 gegründet, als das Kreiskantorat des  Kirchenkreises Laatzen Pattensen an der Immanuelkirche eingerichtet wurde. Damals übernahm die 24-jährige Kantorin Cornelia Jiracek von Arnim den Kirchenchor mit acht Mitgliedern. Mittlerweile üben jeden Dienstag 70 Chorsänger  in der Immanuelkicrhe - und zwar immer noch unter der Leitung von Cornelia Jiracek von Arnim.

"Jede Stimme ist wichtig", betonte Chriastian Klatt, Landesobmann des Evangelischen Chorverbands Niedersachsen/Bremen, der der Kantorei zu ihrem Jubiläum gratulierte. "Denn Singen ist die Muttersprache der Seele."

Auch Superintendent Detlef Brandes war gekommen, um seine Glückwünsche auszurichten und betonte, wie wichtig Musik in der Kirche sei.

"Es gibt immer wieder Momente in Konzerten der Kantorei, in denen man meint, der Himmel würde die Erde berühren", sagte Pastorin Sabine Preuschoff-Kleinschmit. Einen solchen Moment versuchte die Kantorei dann auch in ihrem Jubiläumskonzert zu schaffen: der "Freischützmesse" von Carl Maria von Weber. Und dem tosenden Applaus des Publikums nach zu urteilen, ist dies auch gelungen. 

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sov81zytf741vghmy
"Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot

Fotostrecke Laatzen: "Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot