Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
So viel wie nie: Ferienpass enhält 123 Aktionen

Laatzen So viel wie nie: Ferienpass enhält 123 Aktionen

Der Countdown läuft für die Anmeldung zum diesjährigen Sommer-Ferienpass in Laatzen. Mit 123 Veranstaltungen zählt die Jugendpflege so viel noch nie, darunter auch viele neue Angebote. Von Sonnabend 0 Uhr an und bis 16. Mai können sich Kinder und Jugendliche für ihre Wunschtermine vormerken lassen.

Voriger Artikel
Messebesuch bringt Oberschülern 200 Euro
Nächster Artikel
Workshop zum ÖPNV steht Bürgern offen

Der Countdown läuft: Stadtjugendpflegerin Esther Schwab präsentiert vor dem Kinder- und Jugendbüro an der Marktstraße 33a Plakate und Flyer für den Ferienpass 2016. Rechtzeitig zum Start des dreiwöchigen Anmeldezeitraums am Samstag sollen sie in den städtischen Einrichtungen sowie in Laatzener Geschäften ausliegen.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen. "Die Angebote der Vereine haben zugenommen", erklärt Esther Schwab vom Kinder- und Jugendbüro. Außerdem stehen in der Ferienpasszeit vom 23. Juni bis 3. August viele sportliche Aktionen im Programm: Neben Volleyball, Handball, Tischtennis, Hiphop-Tanz, Trampolin, Tennis, Leihathletik und Petanque  taucht erstmals auch Bogenschießen im Programm auf. Für den 25. Juni organisiert der BSV Gleidingen, auch das ein Novum beim Ferienpass, ein Fußballturnier: morgens für Kinder, nachmittags für Jugendliche.

Gleichfalls neu sind das Improvisationstheater – auch hier gibt es getrennte Angebote für Kinder und Jugendliche –, ein Gospelsingen, bei dem sogar Erwachsene willkommen sind und eine Aktion des Nabu-Laatzen. Erstmals beteiligt sich dieser nicht mit einzelnen Bootstouren auf den Spuren des Bibers am Ferienpass sondern bietet eine ganze Biberwoche an.

Darüber hinaus steht Altbewährtes im Programm, wie die Zirkusschule, Kreativaktionen, Ausflüge wie zur HDI-Arena und das Montags-Frühstück in einer der Jugendeinrichtungen. Ziel sei es, für nahezu jeden Tag des Ferienpasses eine interessante Auswahl zusammenzustellen. Wie in den Vorjahren, haben Kinder und Jugendliche die Wahl, ihre Teilnahme von freien Plätzen für ihre gleichfalls registrierten Freunde abhängig zu machen.

Noch diese Woche sollen Plakate und Flyer in den städtischen Einrichtungen sowie in Laatzener Geschäften verteilt werden, um möglichst viele auf den Ferienpass hinzuweisen. Gedruckte Programme werden nur vereinzelt ausgelegt. Aktuellen Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt's online auf der Internetseite der Stadt www.ferien-laatzen.de sowie in den Einrichtungen.

Die Teilnahme am Ferienpass kostet 2 Euro – zuzüglich möglicher Kursgebühren. Gegen Vorlage des Ferienpasses gibt es Rabatte beim Aqualaatzium, im Rasti-Land und beim Bowhunter in Laatzen.

Das Anmeldeverfahren

Registrierungen und Vormerkungen für Ferienpassaktionen sind ab Samstag, 23. April, 0 Uhr, möglich über die Internetseite www.ferien-laatzen.de oder persönlich in den städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen. Bis zum 16. Mai können Wunschveranstaltungen gewählt werden. Bei Überbuchungen wird per Computer "gelost". Eine verbindliche Zusage gibt es erst, wenn die Gebühr für den Ferienpass (2 Euro) sowie mögliche Kurskosten beglichen sind. Der große Zahltag ist am Samstag, 28. Mai, von 10 bis 16 Uhr im Kinder- und Jugendbüro, Marktstraße 33a. Vorgemerkte Plätze können anschließend noch bis Freitag, 10. Juni, in den Kinder- und Jugendeinrichtungen bezahlt werden, eh sie für die Warteliste freigegeben werden.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt