Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Jugend schreibt diesmal über Erfinder und Tiere

Laatzen Jugend schreibt diesmal über Erfinder und Tiere

Der Laatzener Kunstkreis ruft zum siebten Mal zur Teilnahme am Jugendschreibwettbewerb auf. Die Themen lauten diesmal: "Tierisch gut" und "Wenn ich etwas Verrücktes erfinden dürfte, wäre das ein...".

Voriger Artikel
Der Obsthof Hahne öffnet seine Plantage
Nächster Artikel
Ausstellung zeigt Gleidinger im Ersten Weltkrieg

Monika Gorbuschin, Vorsitzende des Kunstkreises, zeigt die Ausschreibung des diesjährigen Jugendschreibwettbewerbs.

Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de

Laatzen. Im vergangenen Jahr waren es knapp 30 Teilnehmer – mal sehen ob sich diese Zahl in diesem Jahr noch steigern lässt. Monika Gorbuschin, die Vorsitzende des Kunstkreises, jedenfalls ist überzeugt, dass beide Themen den jungen Autoren viel Raum lassen, ihre Fantasie auszuleben. „Beim ersten Thema kann man sein Lieblingstier vorstellen oder von einem Ereignis erzählen, dass man als tierisch gut in Erinnerung hat. Und beim zweiten Thema freuen wir uns schon jetzt auf unglaubliche Erfindungen", sagt Gorbuschin. Vielleicht sei ja zum Beispiel ein Ermahnungs-Überhörgerät, ein Taschengeld-Drucker oder die legendäre Elternbesänftigungsmaschine dabei.

Schüler der Jahrgänge fünf bis acht beziehungsweise neun bis 13 sind aufgefordert, ihre Texte bis zum 6. Dezember beim Kunstkreis einzureichen. „Natürlich wäre es schön, wenn wir die Beiträge bereits einige Zeit frühen erhalten könnten, damit die Jury sie eingehend bewerten kann", sagt Gorbuschin. Ebenfalls wichtig: Die Texte dürfen die vorgegebene Länge allenfalls geringfügig überschreiten. „Da müssen wir aus Gründen der Fairness streng sein."

Die Sieger-Texte beider Altersgruppen werden – wie schon in den zurückliegenden Jahren – auch diesmal in den Leine-Nachrichten veröffentlicht. Und auch die im vergangenen Jahr erstmalig erfolgte Lesung der jeweils drei erstplatzierten Texte bei radio leinehertz 106.5 soll wiederholt werden. „Das war eine tolle Sache", erinnert sich Gorbuschin an einige „sehr aufgeregte" und andere „ganz coole" Nachwuchsautoren. Nicht zu vergessen: Die Geldpreise in Höhe von 100 und 50 Euro und der Büchergutschein über 30 Euro werden für beide Altersgruppen ebenfalls wieder ausgelobt.

Texte nimmt der Kunstkreis unter der Email-Adresse schreiben2016@kunstkreis-laatzen.org entgegen. Alle weiteren Information zum Jugend-Schreibwettbewerb finden sich im Internet unter www.kunstkreis-laatzen.org.

Von Ralf Schunk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Laatzen

Die Bürger in Laatzen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6rnr1msw9uuya2ovows
Baulücke im Erdbeerfeld wird geschlossen

Fotostrecke Laatzen: Baulücke im Erdbeerfeld wird geschlossen