Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Boulderwand ist bei Schulkindern der Renner

Alt-Laatzen Boulderwand ist bei Schulkindern der Renner

Sehen, losrennen, klettern – So reagieren viele Schüler, wenn sie die neue Boulderwand in der Turnhalle in Alt-Laatzen entdeckten. Am Mittwoch ist die Sachspende des Wohnungsbauunternehmens KSG im Wert von rund 2500 Euro offiziell übergeben worden.

Voriger Artikel
Kabarett trifft auf Blödsinn und Irrsinn
Nächster Artikel
Autofahrerin rammt Bus auf glatter Straße

Kommt gut an: Erstklässler der Calenberger Schule probieren die Kletterwand in der Turnhalle der Grundschule Rathausstraße aus.

Quelle: Astrid Köhler

Alt-Laatzen. In der Schulsporthalle waren neben KSG-Geschäftsführer Karl Heinz Range und dem Vorsitzenden des Fördervereins Claus Vollmer auch Rektorin Karin Olbrich sowie die Klasse 3b von Holger Ibe dabei.

Kurz vor den Sommerferien war der Förderverein mit der Bitte um finanzielle Unterstützung für den Kauf einer Kletterwand an die KSG herangetreten. Die entschloss sich schließlich, den Gesamtbetrag für die etwa 4,50 Meter lange und bis zu 2,30 Meter Holzwand in Form einer Welle zu übernehmen.

Die Boulderwand wirke motivierend und habe eine sehr gute Höhe, so dass die Kinder eigenständig daran arbeiten könnten, lobt Kristin Tommek. Die Lehrerin der Calenberger Schule war gestern kaum mit ihrer Klasse in der Halle, da rannten schon alle darauf los.

doc6nalibwkhaq1enuczhlf

Freuen sich über die neue Kletterwand in Form einer Welle: Die Rektorin der Grundschule Rathausstraße Karin Olbrich (von links), der Fördervereinsvorsitzende Claus Vollmer, KSG-Geschäftsführer Karl Heinz Range, die Drittklässler Lennart, Lin, Janice, Rayan und Michelle, Aline Ilsen von der KSG und Klassenlehrer Holger Ibe.

Quelle: KSG

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm4a1uz68yn2aqscj1
Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"

Fotostrecke Laatzen: Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"