Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wie kann die Stadt Vereine unterstützen?

Der Kandidaten-Check Wie kann die Stadt Vereine unterstützen?

Welche Positionen beziehen Parteien und Wählergruppen vor der Kommunalwahl zu Themen, die die Stadt bewegen? Die Leine-Nachrichten fragen nach. Heute: "Wie kann die Stadt Vereine und Ehrenamtliche stärker unterstützen?"

Voriger Artikel
Hübis Erbsensuppe ist schnell alle
Nächster Artikel
Open-Air-Taufe im Park mit 700 Gästen

Luisa Oyen, SPD: "Sportvereine werden beispielsweise dadurch unterstützt, dass sie keine Gebühren für Sportstätten zahlen müssen. Das soll auch so bleiben. Die sinnvolle Unterstützung von Ehrenamtlichen ist sehr stark davon abhängig, wo sie tätig sind. Wichtig ist, dass kompetente Ansprechpartner für die Ehrenamtlichen erreichbar sind. Auch deshalb will die SPD die Informationsmöglichkeiten für alle Bürger weiter ausbauen."

Hannelore Flebbe, CDU: "Die Vereine, Verbände und Ehrenamtlichen brauchen weiterhin Räumlichkeiten und speziell Sportstätten, für die keine Nutzungsgebühren anfallen. Weiterhin sind „kurze Dienstwege“ zu den richtigen Ansprechpartnern bei der Stadt das A und O."

Regina Asendorf, Grüne: "Wir befürworten auch in Zukunft die Unterstützung der Vereine. Für das Flüchtlingsnetzwerk wurde eine Koordinatorin eingestellt, um den ehrenamtlichen Helfern zur Seite zu stehen. Die Anregungen der AGs von „Laatzen-Mitte wird top!“ möchten wir aufnehmen. Wir wissen: Ohne Ehrenamt geht es nicht! "

Dirk Weissleder, FDP: "Unabhängig von finanziellen Mitteln ist leider nicht jedem klar, dass eine Stadt ohne Ehrenamt nicht bestehen kann. Das wäre unbezahlbar. Bürgermeister und Rat müssen offensiver für das Ehrenamt werben – auch der Rat ist Ehrenamt."

Ralf Wetzel, Linke: "Im Rahmen ihrer Möglichkeiten sollte die Stadt das Engagement der Vereine und Ehrenamtlichen fördern – sowohl finanziell als auch dadurch, Räumlichkeiten und Ausrüstung bereitzustellen."

Michael Kleen, GFW: "Das freiwillige Engagement von ehrenamtlicher Tätigkeit ist für das Funktionieren unserer Gesellschaft notwendig. Daher ist es unabdingbar, dass ein Bürgermeister und die Verwaltung mit Ehrenamtlichen kooperieren und er diese fördert. Förderlich würde ein Register sein, in dem alle Ehrenamtlichen erfasst werden, damit diese geehrt und belohnt werden können."

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show