Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
"Schulen: Was tun gegen den Sanierungsstau?"

Der Kandidaten-Check "Schulen: Was tun gegen den Sanierungsstau?"

Welche Positionen beziehen Parteien und Wählergruppen vor der Kommunalwahl zu Themen, die die Stadt bewegen? Die Leine-Nachrichten fragen nach. Heute: "Wie lässt sich der Sanierungsstau in den Schulen beheben?"

Voriger Artikel
"Welche Verkehrsprojekte sind am dringendsten?"
Nächster Artikel
EU-Parlamentarier Balz referiert bei Forum 2014
Quelle: Dorndorf

Ernesto Nebot, SPD: "Wir haben bereits eine Prioritätenliste erarbeiten lassen, um sinnvoll und möglichst ökonomisch die Laatzener Schulen, wo es notwendig ist, zu sanieren. Hier gilt es mit, Besonnenheit und im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten unter Abwägung der Notwendigkeit die richtigen zukunftsorientierten Entscheidungen zu treffen."

Gundhild Fiedler-Dreyer, CDU: "1. Fortfahren mit den Schulsanierungen; 2. Guter Unterricht braucht moderne und zukunftsorientierte Räume; 3. Die Schulen sauber halten. Unsere Kinder verbringen viel Zeit in der Schule. Alle sollen sich dort auch wohl fühlen."

Gerd Apportin, Grüne: "Investieren, und zwar kräftig. Es ist Jahrzehnte versäumt worden Rücklagen zu bilden. Das war in der Kameralistik nicht möglich. Schon vor Jahren habe ich von 100 Millionen gesprochen, ich bin belächelt worden. Heute ist der Verwaltung das Lächeln vergangen. Allein für die Schulen werden mindestens 70 Millionen nötig sein."

Gerhard Klaus, FDP: "Nach der Erkenntnis, dass Laatzen pleite ist, könnte es für Teilbereiche, beispielsweise für die Renovierung von Klassenräumen sinnvoll sein, auf ehrenamtliche Hilfe zurückzugreifen."

Ralf Wetzel, Linke: "Wir brauchen ein Konzept, in welchem zeitlichen Rahmen und mit welchen finanziellen Mitteln der bestehende Sanierungsstau an den Schulgebäuden schnell aufgelöst werden kann."

Michael Kleen, GFW: "Die augenblickliche Sanierung der Schulen ist hier bereits auf dem richtigen Weg. Die Sanierung muss fortlaufend kontrolliert und fortgeführt werden, damit wir nicht wieder in einem Sanierungstau kommen.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender