Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchenkreis stärkt Kirchenmusik bei Immanuel

Alt-Laatzen Kirchenkreis stärkt Kirchenmusik bei Immanuel

Die Kirchenmusik im Kirchenkreis Laatzen-Springe und der Standort Immanuelkirche erfahren eine deutlich Bestätigung und Stärkung. Der Kirchenkreisvorstand hat entschieden, die B-Stelle der 2017 altersbedingt aus dem Dienst ausscheidenden Kreiskantorin Cornelie Jiracek als A-Stelle auszuschreiben.

Voriger Artikel
Jugendliche wollen Bolzer, Trampolin und WLAN
Nächster Artikel
TSV stimmt klar für Hort-Nutzung im Klubhaus

Aufführung großer Werke der Kirchenmusik mit Chor und Orchester bei Immanuel soll es auch in Zukunft geben.

Quelle: Junker (Archiv)

Alt-Laatzen. Dienstsitz soll demnach die Immanuelgemeinde in Alt-Laatzen sein. Der künftige hauptamtliche und studierte Kantor werde zur Hälfte als Kirchenmusiker in der Gemeinde arbeiten und in der zweiten Hälfte der Stelle Aufgaben im Kirchenkreis übernehmen.

"Ich bin sehr glücklich über die Entscheidung", sagte Jiracek am Freitag. Dies sei ein deutliches Signal dafür, dass der von ihr seit 1975 aufgebaute Schwerpunkt Kirchenmusik an der Immanuelkirche geschätzt und auch weiter gefördert werde.

Laatzen gilt bereits als weit über die Stadtgrenze hinaus bekanntes Zentrum der Kirchenmusik und erhält nun mit der A-Stelle die Stellenausstattung, wie sie unter anderem die Marktkirche, Markuskirche und Neustädter Kirche in Hannover haben. In Laatzen könnten so auch künftig große Werke der Kirchenmusik mit Chor und Orchester aufgeführt werden. Auch Kulturangebote wie die "abendmusiken" und ein breit gefächertes Chor- und Instrumentalangebot samt Ausbildung nebenberuflicher Organisten ist weiter möglich.

"Kirchenmusik zählt zu den kirchlichen Arbeitsfeldern mit der größten Außenwirkung und Attraktivität", heißt es auf der Internetseite der Landeskirche Hannover, die die Stelle mit finanziert.

Aktuell gibt es im Kirchenkreis Laatzen-Springe zwei B-Stellen für Kirchenkreismusik: Neben Kreiskantorin Jiracek in Laatzen hat diese Boris Schmittmann in Springe inne. Die neue A-Stelle ist für den Kirchenkreis auch deshalb besonders erfreulich, weil lange Zeit eine Stellenkürzung befürchtet worden war. Im Dezember dann beim Kirchenkreistag war öffentlich bekannt geworden, dass die Unterstützung von der Landeskirche für die beiden B-Stellen der Kirchenkreismusik nicht nur beibehalten sondern in einem Fall auch als höher dotierte A-Stelle ausgeschrieben werden sollten.

Angestrebt wird eine Besetzung der A-Stelle bei der Immanuelkirche zum Jahresanfang 2017.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender