Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kritik an Standort für neues Schongebiet-Schild

Grasdorf Kritik an Standort für neues Schongebiet-Schild

Die Entscheidung hat der Rat schon im Dezember getroffen, nun sind dem Beschluss, den Rodelberg in der Grasdorfer Leinemasch als zusätzliches Wildschongebiet mit einem ganzjährigen Leinenzwang für Hunde auszuweisen, auch Taten gefolgt. Ein Schilderstandort löst allerdings Verwirrung und Kritik aus.

Voriger Artikel
DRK-Pflegestützpunkt hat neue Leiterin
Nächster Artikel
Lkw-Anhänger auf der B 443 geht in Flammen auf

Der Standort des grünen Hinweisschildes für das neue Wildschongebiet Rodelberg am Peterskamp hinter dem Abzweig des Wanderwegs Quetzenbleek führt dazu, dass einige die Leinenpflicht für ihre Hunde nicht auf diesen Weg beziehen.

Quelle: Astrid Köhler

Grasdorf. "Hunde sind im Schongebiet anzuleinen. Zuwiderhandlungen können mit Geldbußen geahndet werden“ steht auf den sechs vor Kurzem von Betriebshofmitarbeitern aufgestellten grünen Schildern an Rodelberg. Eines davon steht am Peterskamp, unweit des Vereinsheimes des VFL Grasdorf, am Abzweig zum Wanderweg Quetzenbleek.

Für Jagdpächter Siegfried-Karl Guder ist der Standort problematisch, denn das Schild steht kurz hinter der Wegeskreuzung in der Verlängerung des Peterskamps. Es sei schon vorgekommen, dass Leute ihre Hunde trotzdem am Quetzenbleek frei laufen ließen, weil sie das Schild nicht auf diesen Teil bezögen. Weniger verwirrend und besser wäre es gewesen, das Schild noch vor der Wegeskreuzung aufzustellen, so Guder. Mit seiner Kritik hat sich der Jagdpächter, der auch CDU-Ratsherr und Ortsratsmitglied in Laatzen ist, nun an die Verwaltung gewandt.

Die Stadt werde die Einwände des Jagdpächters noch einmal en detail prüfen, kündigte deren Sprecher Matthias Brinkmann gestern an. Akutes Handeln ist vorerst nicht vonnöten, denn am Freitag, 1. April, beginnt die Brut- und Setzzeit. Bis einschließlich 15. Juli müssen Hunde dann überall in der freien Natur, in Wald und Feld an der Leine geführt werden.

doc6p2xnkdgis5g8mxhx1

Fotostrecke Laatzen: Kritik an Standort für neues Schongebiet-Schild

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender