Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zwei Flüchtlingszüge pro Tag in Laatzen

Alt-Laatzen Zwei Flüchtlingszüge pro Tag in Laatzen

Von Montag an werden pro Tag zwei Sonderzüge mit Flüchtlingen am Messebahnhof Laatzen eintreffen. Das hat die Region bekannt gegeben, nachdem am Freitag der Umstieg von 402 Menschen erfolgreich beendet war. Die Freiwilligen sollen weiter entlastet und die Aufgaben Professionellen übertragen werden.

Voriger Artikel
Sprayer für Grand-Quevilly-Tunnel gesucht
Nächster Artikel
"Wir sind so froh, in Deutschland zu sein"

Am Freitag, 23. Oktober, treffen mit dem nunmehr achten Sonderzug in Laatzen 402 Flüchtlinge am Messebahnhof ein. Von dort aus fahren sie in Bussen weiter in Notunterkünfte nach Emden, Delmenhorst und in die Landkreise Holzminden und Cuxhaven.

Quelle: Torsten Lippelt

Alt-Laatzen. "Ab Montag wird die Messegastronomie die Versorgung der Einsatzkräfte übernehmen und Tee für die ankommenden Flüchtlinge kochen", teilte Regionssprecherin Carmen Pförtner mit. Ausgeteilt werden der Tee aber weiterhin von Freiwilligen.

Am Freitagmorgen sind erneut rund 400 Flüchtlinge in Laatzen angekommen. Der Sonderzug erreichte den Messebahnhof gegen 7 Uhr.

Zur Bildergalerie

Ebenfalls neu als professioneller Anbieter im Einsatz ist die Niedersächsische Wach- und Schließgesellschaft. Diese übernehme beispielsweise das Auf- und Verschließen der Türen sowie den Empfang der Busse, sagte Pförtner: "Das entlastet die freiwilligen Helfer vor Ort." Besonders die Freiwilligen Feuerwehren könnten nicht auf Dauer eingespannt werden. Sie würden in ihren Kommunen gebraucht.

Bei der Ankunft des für Laatzen achten Sonderzuges am Freitag waren 110 Helfer vor Ort, davon 33 Dolmetscher. Die Flüchtlinge fuhren anschließend mit Bussen in Notunterkünfte und Erstaufnahmeeinrichtungen nach Delmenhorst, Emden sowie die Landkreise Cuxhaven und Holzminden. Morgen wird der für die Region dann zwölfte Sonderzug erwartet. Die ersten drei Sonderzüge fuhren nach Lehrte.

Wie die Region mit Verweis auf das Innenministerium mitteilte, ist am neuen Drehkreuz Laatzen ab Montag mit zwei Zügen pro Tag zu rechnen. Der erste soll wie gewohnt gegen 6.30 Uhr eintreffen, so Pförtner, "die Ankunftszeiten für den zweiten Zug sind noch nicht bekannt."

doc6mt4cxe67l042gdeva

Am Freitag, 23. Oktober, treffen mit dem nunmehr achten Sonderzug in Laatzen 402 Flüchtlinge am Messebahnhof ein. Von dort aus fahren sie in Bussen weiter in Notunterkünfte nach Emden, Delmenhorst und in die Landkreise Holzminden und Cuxhaven.

Quelle: Torsten Lippelt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen