Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Künstlerin zeigt Werke zu den Abendmusiken

Alt-Laatzen Künstlerin zeigt Werke zu den Abendmusiken

Etwa ein Dutzend Werke der 85-jährigen Künstlerin Ursula Vismann aus Laatzen sind seit Sonnabend in der Immanuelkirche zu sehen. Beim Konzert zum Thema "Die sieben Worte Jesu am Kreuz" begeisterten auch die Immanuelkantorei, Orchester und Solisten.

Voriger Artikel
Besucheransturm beim Frühjahrskaleidoskop
Nächster Artikel
Hotelgäste strömen nach Brandalarm ins Freie

Die ihre Werke in der Immanuelkirche ausstellende Künstlerin Ursula Vismann aus Laatzen zeigt den Text des Schriftstellers Jean Paul, den sie an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschickt hat.

Quelle: Daniel Junker

Alt-Laatzen. Vismanns Arbeiten boten für das Konzert den perfekten Rahmen - schließlich setzt sich die gebürtige Dresdnerin in vielen ihrer Werke mit dem Symbol des Kreuzes auseinander und hat Malerei für sie auch immer etwas mit dem Raum zu tun.

Die studierte Theologin und langjährige Gymnasiallehrerin sieht außerdem viel verbindendes zwischen Kunst und Theologie. So helfe ihr die Kunst dabei, einschneidende Erlebnisse zu verarbeiten, wie den Tod ihrer Tochter. Auch würden Werke zu Erinnerungen oder böten Ansätze für eigene Interpretationen.

Ihr Kunststudium begann Vismann erst im Alter von 60 Jahren - zuvor arbeitete sie mehr als 30 Jahre lang als Gymnasiallehrerin für Latein, Deutsch und Religion. An der hannoverschen Tellkampf-Schule unterrichtete sie Schüler, die heute sehr prominente Männer sind: Mit dem Journalisten Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Wochenzeitung Die Zeit und Mitherausgeber des Berliner Tagesspiegels, sowie Regierungssprecher Steffen Seibert pflegt sie noch heute engen Kontakt. "Wir sind immer im Briefwechsel", sagt Vismann.

So wundert es auch nicht, dass Vismann ihren jüngst veröffentlichten Katalog "Bilder aus zwei Jahrzehnten" an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschickt hat. Die Widmung an die Kanzlerin hatte die 85-Jährige mit einem Zitat des Schriftstellers Jean Paul versehen: "... Die Toleranz findet an jeder Meinung das Wahre, an jeder Gattung des Schönen das Schöne und hält an Menschen, Völkern und Büchern, die Verschiedenheit und Eigentümlichkeit der Vorzüge nicht für die Abwesenheit derselben.... " Ich halte das für einen ganz wunderbaren Satz, der gut zur heutigem Lage der Bundeskanzlerin passt", sagt die Künstlerin am Sonnabend. Offenbar hat er auch Merkel gefallen: Das Büro der Bundeskanzlerin hatte der Laatzenerin geantwortet und sich für die Sendung bedankt.

Ihr Werk mit dem Titel "Erbarmen", auf dem schemenhaft der gekreuzigte Jesus zu sehen ist, hat Vismann der Kirchengemeinde Immanuel jetzt geschenkt. Seit mehr als drei Jahren hing es in der Alten Kapelle an der Alten Rathausstraße. Anlässlich des Abendmusiken-Konzertes wurde es neu gerahmt und im Altarraum aufgehängt.

Vismanns Kreuz-Gemälde sind über den Konzertabend hinaus noch einige Woche in der Immanuelkirche, Eichstraße 28 zu sehen.

Immanuelkantorei begeistert mehr als 300 Zuschauer

Für Begeisterung sorgten am Sonnabend auch die Abendmusiken mit einem Konzert zur Passionszeit. Nach stimmungsvoller Einleitung durch die Organistin Imke Marks trugen die Lehrerin Friederike Schumann und der Autor Simon Benne Texte unter anderem von Detlef Block und Martin Luther King vor.

Danach sang die Immanuelkantorei – begleitet von großem Orchester und Solisten – César Francks Komposition "Die sieben Worte Jesu am Kreuz", ein Konzert mit ungeheurer Präsenz und einem sowohl sanften als auch kraftvollen Ausdruck. Immer wieder wechselten die Musiker zwischen ruhigen und besinnlichen Passagen und kraftvollen, mit Orchester begleiteten Stellen, die den spöttische und aufgebrachte Stimme des Volkes bei der Kreuzigung Jesu in musikalischer Form umsetzte.

Brilliant waren sich auch die drei Solisten Dörte Blase (Sopran), Hanno Harms (Tenor) und Dietmar Sanders (Bass), die mit ihren Stimmen und in Begleitung der Kantorei eine ganz besondere Stimmung in der Kirche schufen.

doc6ou2fpy4izlvefhpdl0

Fotostrecke Laatzen: Künstlerin zeigt Werke zu den Abendmusiken

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender