Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bürger beschweren sich über Gestank

Laatzen Bürger beschweren sich über Gestank

Von Alt-Laatzen über Rethen bis Ingeln-Oesselse hat es gestern, wie in der Vorwoche gestunken. Sogar die Stadt erreichten wegen des strengen Geruchs „Anrufe einiger besorgter Bürger“, die um ihre Gesundheit fürchteten. Die Ursache ist aber wohl eher harmlos: Dünger aus Hühnerkot.

Voriger Artikel
Lesemann sitzt Stasi-Kommission vor
Nächster Artikel
Vater zu fünf Jahren Haft verurteilt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Laatzen. „Wir wissen nicht, wo es herkommt“, ergänzte Stadtsprecher Matthias Brinkmann. Aufgrund der Jahreszeit handele es sich aber wohl um Dünger. Die Region wurde informiert, sieht aber keinen Handlungsbedarf. „Gegen Geruch allein ist nichts zu sagen. Der ist hinzunehmen“, so ihr Sprecher Klaus Abelmann, der den im vergleich zu Mineraldüngern deutliche günstigeren Hühnertrockenkot und das darin befindliche Ammoniak als Quelle annimmt: „Der kann bestialisch stinken.“ Das allein sei nicht verboten, sagt der Regionssprecher. Nur wenn es konkrete Hinweise auf übermäßige Lagerungen gibt, der Abstand zu Fließgewässern nicht eingehalten oder anderweitig gegen die Düngeverordnung verstoßen wird, sei von Amts wegen einzuschreiten.

„Hühnerkot ist ein extrem guter Dünger“, betont der Ingelner Landwirt Andreas Aue. Zwar setze er ihn selbst nicht ein, aber genug andere Bauern brächten diesen kurz nach der Getreideernte auf den Feldern auf - häufig auf Flächen wo Raps bestellt wird oder eine Zwischenfrucht wie Senf, Ölsaat oder Rettich. „Das macht nicht nur einer, sondern mehrere“, so Aue: „Es ist jedes Jahr eine kurze Phase. Dann stinkts mal zwei oder drei Tage, aber das war’s dann auch.“

Die Menschen in Laatzen scheinen dabei empfindlicher auf Gerüche zu reagieren, als beispielsweise im ländliche geprägten Pattensen. Wie eine Nachfrage bei der dortigen Verwaltung ergab, sind keine Beschwerden wegen oder Hinweise auf Düngergerüchen bekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen