Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Juso-Chef zieht positive Jahresbilanz

Laatzen Juso-Chef zieht positive Jahresbilanz

Mitgliederzahl verdoppelt und wichtige Projekte unterstützt: Nach einem Jahr seiner ersten Amtszeit zeigt sich der Laatzener Juso-Vorsitzende Ali Reza Sakhizada mit dem Ergebnis zufrieden.

Voriger Artikel
Quecksilber-Alarm in Rethen
Nächster Artikel
Das Rathaus kommt in die Jahre

Der Juso-Vorstand: Joshua Pigorsch (von links), Ali Reza Sakhizada, Inas Ibrahim und Jonas Seidel.

Quelle: privat

Laatzen. „Durch unsere aktive Arbeit, die umgesetzten Projekte sowie die neu gewonnenen Mitglieder sind wir für die Zukunft gut aufgestellt“, erklärt Sakhizada, der bei den im Herbst anstehenden Wahlen erneut kandidieren will.

Als besonders positiv bewertet der Chef des SPD-Nachwuchses, dass sich die Zahl der sich aktiv beteiligenden Mitglieder auf mehr als ein Dutzend fast verdoppelt habe. Als weiteren Aktivposten nennt er die gemeinsam mit der Leine-Volkshochschule organisierte Spendenaktion für Flüchtlinge, bei der „eine Menge Kleidung zusammengekommen“ sei.

Sollte er wiedergewählt werden, will Sakhizada sich vor allem um den Kommunalwahlkampf im nächsten Jahr kümmern. Ziel der Jusos müsse es sein, mehr Mandatsträger als bisher zu stellen, sagte er. Zurzeit ist die Nachwuchsorganisation in der Ratsfraktion nur durch Luisa Wilhelmina Oyen und in den Ortsräten gar nicht vertreten.tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6v3j9i8m25l226n9iin
Stiftungen laden zu Frühstück vor der Kirche ein

Fotostrecke Laatzen: Stiftungen laden zu Frühstück vor der Kirche ein