Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Dreimal Fehlalarm an einem Tag

Laatzen-Mitte Dreimal Fehlalarm an einem Tag

Die Laatzener Feuerwehr musste am Montag dreimal zu Fehlalarmen ausrücken. Einmal war ein Brandanlagendefekt in einer Flüchtlingsunterkunft der Grund. Bei einem Leuchtenhersteller hatte dazu ein Gabelstapler einen Brandmelder beschädigt. Weil Essen anbrannte, meldete ein dritter Alarm Feuer.

Voriger Artikel
Boomtown Laatzen
Nächster Artikel
Neuer Schlag bleibt Einbahnstraße

Symbolbild: Die Feuerwehr rückt zu einem Einsatz aus.

Quelle: Archiv

Laatzen-Mitte. In einem Fall musste die Flüchtlingsunterkunft in Laatzen-Mitte geräumt werden - mitten in der Nacht. Kurz nach 0.30 Uhr schlug die Brandmeldeanlage der Unterkunft an der Gutenbergstraße Alarm. Angesichts der Gefährdungslage rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen mit 19 Helfern und vier Fahrzeugen aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass Essensdämpfe den Melder ausgelöst hatten und lediglich ein Lüften der Räume notwendig war. Nach kurzer Zeit konnten die Bewohner in die Unterkunft zurückkehren, teilt die Feuerwehr mit.

Um 11 Uhr wurde ein Rauchalarm beim Leuchtenhersteller Hellux an der Mergenthalerstraße gemeldet. Ein Gabelstapler hatte einen Brandmelder beschädigt. Bei einem weiteren Fehlalarm um 12.30 Uhr im Schubertweg stellte sich angebranntes Essen als Ursache heraus. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm4a1uz68yn2aqscj1
Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"

Fotostrecke Laatzen: Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"