Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Frauenzentrum zeigt Film "Die Arier"

Alt-Laatzen Frauenzentrum zeigt Film "Die Arier"

Das Frauenzentrum Laatzen zeigt am nächsten Mittwoch den Film "Die Arier" von Mo Asumang. Die Autorin und TV-Moderatorin geht in dem Dokumentarfilm der Frage danach, was hinter der Idee der sogenannten "Herrenmenschen" steckt - und spricht unter anderem mit Mitgliedern des Klu-Klux-Klans.

Voriger Artikel
Kleine Hexe feiert in Laatzen Weihnachten
Nächster Artikel
Jugendbeirat sucht Laatzener mit guten Ideen

Mo Asumang

Quelle: Jens Kalaene

Alt-Laatzen. Es ist ein sehr persönlicher Film, den die afrodeutsche Regisseurin 2014 gedreht hat. Asumang, die selbst von Bedrohungen betroffen war, geht direkt der Frage nach, was hinter dem Begriff Arier steht. Bizarr und manchmal grotesk wirken ihre Interviews mit Neonazis und redseligen Rassisten. Ihre Reise führt bis in die USA, wo sie Mitglieder des Klu-Klux-Klans aufsucht. Die Wurzeln der wahren Arier findet sie im Iran.

Der Film beginnt am Mittwoch, 19. Oktober, um 19 Uhr im Frauenzentrum Laatzen, Hildesheimer Straße 85. Der Eintritt ist frei. Die Vorführung richtet sich ausschließlich an Frauen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender