Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kunstverein legt Thema für Kunstpreis 2016 fest

Laatzen Kunstverein legt Thema für Kunstpreis 2016 fest

Der Laatzener Kunstkreis hat das Thema für seinen diesjährigen künstlerischen Wettstreit bekannt gegeben: „Lichtblicke“ lautet das Thema des Kunstpreises, den der Verein in diesem Jahr bereits zum 30. Mal ausschreibt.

Voriger Artikel
Grundstückspreise steigen deutlich
Nächster Artikel
Neuer Schlag wird für 3 Monate Einbahnstraße

Monika Gorbuschin und Dietmar Weiß präsentieren das Plakat für den diesjährigen Kunstpreis zum Thema „Lichtblicke“.

Quelle: Daniel Junker

Laatzen. „Wir sind gespannt, wie sich die Künstler mit diesem Thema auseinandersetzen“, sagt die Kunstkreis-Vorsitzende Monika Gorbuschin. „In unseren unruhigen Zeiten fände ich etwas Positives nicht schlecht.“ Pflicht ist das aber freilich nicht. „Es sind sehr unterschiedliche Ansätze möglich“, betont Vorstandsmitglied Dietmar Weiß. „Lichtblicke gibt es ja in sehr unterschiedlichen Bereichen“, ergänzt Gorbuschin.

Jeder Teilnehmer kann zwei Arbeiten abgeben – in der Vergangenheit wurde diese Option auch häufig wahrgenommen. So reichten im vergangenen Jahr 48 Künstler 78 Bilder ein.

Für den Kunstpreis dürfen ausschließlich Werke aus dem Bereich der Malerei abgegeben werden. Diese dürfen die Maße von 120 mal 120 Zentimetern nicht überschreiten. Die Arbeiten müssen in den vergangenen zwölf Monaten entstanden und dürfen nicht signiert sein. Die Bilder müssen mit Aufhängevorrichtungen versehen sein. Zudem sollen die Künstler ihre Arbeiten auf der Rück- oder Unterseite mit einer beliebigen sechsstelligen Kennziffer versehen. Wer zwei Werke einreicht, vergibt für beide Werke dieselbe Ziffer. Zusätzlich müssen eine Vita, die Adresse sowie die Kontaktinformationen abgegeben werden.

Der Kunstpreis wird in diesem Jahr erneut in Kooperation mit dem Leine-Center ausgeschrieben. Der Erstplatzierte bekommt Einkaufsgutscheine im Wert von 500 Euro, 300 Euro gibt es für den zweiten und 150 Euro für den dritten Preis – dieser wird erneut vom Publikum bestimmt. Außerdem stiftet Eva Brönstrup auch in diesem Jahr wieder einen Sonderpreis im Wert von 300 Euro.

Vom 30. Mai bis zum 11. Jun. werden die eingereichten Arbeiten in einer Ausstellung im Leine-Center zu sehen sein. Zum Abschluss der Ausstellung erfolgt dann am Sonnabend, 11. Juni, ab 17 Uhr in der Ladenpassage die Preisverleihung. Die Wettbewerbsbeiträge müssen am Sonnabend, 28. Mai, in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr im Leine-Center abgegeben werden. Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Internet auf der Seite kunstkreis-laatzen.org.

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slmc729dg2epfy1l5i
Straßen im Wohngebiet bleiben länger gesperrt

Fotostrecke Laatzen: Straßen im Wohngebiet bleiben länger gesperrt