Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fasst Aufbrecher von Zigarettenautomaten

Laatzen-Mitte Polizei fasst Aufbrecher von Zigarettenautomaten

Binnen zwei Wochen sind in Laatzen vier Zigarettenautomaten aufgebrochen sowie Packungen und Münzen gestohlen worden. Gesamtschaden: mehrere Tausend Euro. Nun hat die Polizei einen Mann auf frischer Tat ertappt: Der vorbestrafte 23-Jährige sitzt bereits in Haft.

Voriger Artikel
Grundstein für Pflegeheimerweiterung ist gelegt
Nächster Artikel
Kirchlicher Kabarettist macht den "Kelch-Test"

Raucher werden vorerst nicht mehr fündig: Der Zigarettenautomat an der Albert-Schweitzer-Straße wurde in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam aufgebrochen – und zwischenzeitlich abgehängt.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen-Mitte. In der Nacht zu Donnerstag, gegen 1 Uhr, beobachteten Beamter eine Funkstreife einen 23-Jährigen, wie dieser mit einem Komplizen einen Zigarettenautomaten an der Albert-Schweitzer-Straße aufbrach. Das Duo floh, als es die Polizisten bemerkte. Der 23-jährige ließ noch eine Reisetasche fallen, die mit mehr als 100 Zigarettenschachteln sowie rund 140 Euro Münzgeld voll gefüllt war, wurde aber kurz darauf gestellt. Sein Komplize entkam.

Noch während der Tatortaufnahme wurde bekannt, dass eine halbe Stunde zuvor nach dem gleichen Muster ein Zigarettenautomat an der Würzburger Straße aufgebrochen und geleert wurde. Eine Zeugin hatte zwei Männer sowie eine Frau dabei beobachtet. Sie soll 1,60 bis 1,65 Meter groß, hager und blond gewesen sein.

In seiner Vernehmung habe der 23-Jährige den Aufbruch an der Albert-Schweitzer-Straße gestanden. Der Mann sei "kein Unbekannter", erst vor Kurzem aus der Justizvollzugsanstalt entlassen worden und stand noch unter Bewährung, teilte der Leiter des Laatzener Kriminal- und Ermittlungsdienstes Stefan Schwarzbard mit.

Ein Haftrichter verurteilte den Geständigen, nachdem dieser am Donnerstag im Zuge des beschleunigten Ermittlungsverfahrens vorgeführt wurde, zu vier Monaten Gefängnis.

Die weiteren Ermittlungen, auch zu zwei weiteren Aufbrüchen von Zigarettenautomaten am 26. August an der Eichstraße sowie der Hildesheimer Straße 45 in Alt-Laatzen, dauern noch an. Insgesamt gab es im Bereich der Polizeidirektion Hannover in den letzten Wochen 24 Aufbrüche von Zigarettenautomaten.

Zeugen – insbesondere die zur Tat an der Würzburger Straße – werden gebeten, sich im Kommissariat zu melden: Telefon (0511) 1094315.

Zwei Autos auf Parkplatz aufgebrochen

In der Nacht auf Donnerstag haben Unbekannte zwei Autos aufgebrochen, die an der Münchener auf dem Kaufland-Parkplatz standen. In dem VW T5 und einem Ford Transit hatten die Täter offenbar Wertsachen vermutet. Entwendet wurden eine Regenjacke und ein Rucksack. Der Schaden am Auto soll höher als der Wert des Diebesgutes sein. Die Polizei mahnte erneut, möglichst nichts im Auto aufzubewahren, worin Wertgegenstände liegen oder auch nur liegen könnten.

Für Zeugenhinweise ist die Laatzener Polizei unter Telefon (0511) 1094315 erreichbar.

doc6regv629pjrsam2w6xj

Raucher werden vorerst nicht mehr fündig: Der Zigarettenautomat an der Albert-Schweitzer-Straße wurde in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam aufgebrochen – und zwischenzeitlich abgehängt.

Quelle: Astrid Köhler

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt