Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Laatzenerin regt Auslauffläche im Park an

Alt-Laatzen Laatzenerin regt Auslauffläche im Park an

Offiziell herrscht im Alt-Laatzener Rathauspark eine Anleinpflicht für Hunde - nicht nur während der laufenden Brut- und Setzzeit. Viele Halter ignorieren die Vorschrift jedoch. Die Laatzenerin Inge Abraham schlägt nun deshalb vor, eine umzäunte Auslauffläche am Rande des Parks einzurichten.

Voriger Artikel
Sprayer schärfen den Tunnelblick
Nächster Artikel
SPD geht mit Nebot in den Regionswahlkampf

Der ehemalige Spielplatz im Alt-Laatzener Park wäre aus Sicht von Inge Abraham eine ideale Auslauffläche für Hunde.

Quelle: Dorndorf

Alt-Laatzen. Wenn Inge Abraham durch den Rathauspark geht, ärgert sich die Laatzenerin immer wieder mal. "Die Hunde werden oft nicht an die Leine genommen", sagt die 69-Jährige, die selbst Halterin zweier Tiere ist. "Ich habe schon Leute gesehen, die einen Ball bis zum Rathaus geworfen haben, obwohl dort Kinder standen. So was ist ein Unding." Und dann sei da noch die Sache mit dem Hundekot - manche Hochzeitsbräute in Weiß, die nach der Trauung durch den Garten schreiten, dürften damit schon üble Erfahrungen gemacht haben. Zu den Verursachern gehöre auch die Gruppe, die sich - oftmals Alkohol trinkend - rund um die Parkbänke aufhalte, glaubt Abraham.

Abhilfe könnte aus ihrer Sicht die Umgestaltung einer kleinen Fläche im südlichen Bereich des Parks nahe dem Alten Markt schaffen. Auf dem bis auf einen kleinen Mittelteil zugewucherten Areal gab es früher einen Kinderspielplatz. "Man könnte das Grünzeug bis auf den Außen-Rundumbereich entfernen und einen Zaun drumherum ziehen - mit einer Pforte zur Alten Rathausstraße hin", sagt die Laatzenerin. "Dann hat die Gruppe dort einen Bereich für sich und die Hunde bleiben aus dem Park". Der Zaun selbst würde durch das verbliebene Buschwerk weitgehend verdeckt.

Um den Park insgesamt aufzuwerten, plädiert Abraham auch für die Aufstellung von Fitnessgeräten für Senioren und einen Bouleplatz - ähnlich wie beim Mehrgenerationen-Aktivplatz in Laatzen-Mitte. Dafür müssten Spenden gesammelt werden, der nahe gelegene Tante-Emma-Laden könnte als Verleihstation dienen.

Bereits im Jahr 2011 hatte sich die Laatzenerin mit der Stadtverwaltung über ihre Ideen ausgetauscht - mit grundsätzlich positiver Resonanz, wie die 69-Jährige berichtet. Zwischenzeitlich sei das Thema jedoch in den Hintergrund getreten. Da aktuell im Rahmen der Ehrenmal-Debatte über eine Umgestaltung des Parks diskutiert wird, wäre dies eine gute Gelegenheit, ihre Ideen aufzunehmen, findet Abraham.

Die Stadt äußert sich auf Anfrage eher reserviert. Aus Sicht der Verwaltung sei die Nähe zum Ehrenmal, für das ein würdevolles Ambiente angestrebt werde, eher problematisch anzusehen. "Das würde thematisch nicht zueinander passen", sagt Stadtsprecher Matthias Brinkmann. Wie berichtet, erarbeitet derzeit eine Arbeitsgruppe mit Bürgern und Vertretern von Verwaltung und Politik ein Konzept für die künftige Gedenkkultur in Alt-Laatzen. Zu den Ideen zählt auch, auf der Rückseite des Ehrenmals einen Platz der Stille anzulegen, auf dem künftig Gedenkfeiern stattfinden könnten.

Kaum Auslaufflächen im Stadtgebiet

Hundehalter haben in Laatzen während der laufenden Brut- und Setzzeit ein Problem: In der freien Landschaft dürfen Hunde bis zum 15. Juli nicht frei umherlaufen. Verboten ist dies allerdings auch fast überall im besiedelten Bereich. Denn im Gegensatz zu anderen Kommunen verfügt die Stadt über keine offiziellen Hundeauslaufflächen.

Die Stadt toleriert allerdings die Nutzung einiger öffentlicher Bereiche. Dazu zählen die Grünflächen an der Rethener Sehlwiese, an der Gleidinger Ritterstraße sowie am Bahnweg nahe dem Stückenfeldteich in Laatzen-Mitte. Die Wiese entlang der Alt-Laatzener Leinerandstraße ist wegen der Brut- und Setzzeit aktuell hingegen tabu. In Parks und in der Nähe von Schulen und Kindertagesstätten herrscht nach Auskunft von Stadtsprecher Matthias Brinkmann generell Anleinpflicht.

doc6p7c3u7xc3q16syrmeec

Fotostrecke Laatzen: Laatzenerin regt Auslauffläche im Park an

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender