Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Malteser feiern mit einem Jahr Verspätung

Laatzen-Mitte Malteser feiern mit einem Jahr Verspätung

Die Laatzener Malteserjugend hat am Sonntag rund um die Kirche St. Oliver ihr 20-Jähriges Bestehen nachgefeiert. Zwar hatten Andrea Kairies und Matthias Kempf die Gruppe 1995 gegründet, im vergangenen Jahr habe es aber keine Gelegenheit für die Feier gegeben. Deshalb ging sie ein Jahr später über die Bühne.

Voriger Artikel
Das Kürbisfest ist ein Besuchermagnet
Nächster Artikel
Bombennacht: St.-Marien-Glocken läuten nun doch

Lennert (6, von links), Gerrit (7), Victoria (9), Greta (8) und Nele (11) üben unter der Anleitung von Antonio Serrano Galban, wie man einen Verband anlegt.

Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de

Laatzen-Mitte. Die Gruppe, die derzeit aus 15 Kindern und drei Betreuern besteht, feierte den 20. Geburtstag am Sonntag nach. Im Hof an der Kirche konnten die Kinder klettern und toben. Der Malteser-Retter Antonio Serrano Galban erklärte den Jungen und Mädchen aber auch, wie man einen Verband anlegt. "Erste Hilfe leisten können auch Kinder. Man muss ihnen nur altersgerecht erklären, wie das geht", sagte er. 

Auch die Hundestaffel der Malteser kam zu der Feier. Auf der Wiese hinter der Kirche führte die Gruppe vor, wie die Hunde vermisste Personen erschnuppern können. Das kam bei Kindern und Erwachsenen gut an. 

Die Jugendgruppe hatten Andrea Kairies und Matthias Kempf 1995 gegründet, um den Kindern eine Freizeitbeschäftigung zu bieten. "Wir zeigen ihnen natürlich auch, wie man Erste Hilfe leistet, im Vordergrund steht aber die aktive Freizeitbeschäftigung." Damit wolle die Gruppe auch Stress entgegenwirken, wie er in der Schule oder beim Leistungssport entstehen kann. "Die Kinder haben Spaß dabei, einfach zu toben, miteinander zu spielen oder gemeinsam in den Wald zu gehen. Das steht bei uns im Vordergrund." 

Angefangen hatten Kairies und Kempf mit acht Kindern, zwischenzeitlich sei die Laatzener Malteserjugend auf 60 Jungen und Mädchen mit neun Betreuern in vier Gruppen angewachsen. "Wir haben aber zu wenig Jugendleiter", sagte Kempf. Deshalb könnten derzeit nicht mehr als 15 Kinder betreut werden. "Deshalb machen wir derzeit auch keine Werbung." Es werde noch viele Jahre dauern, bis die Kinder aus den Gruppen selbst Jugendleiter werden, so wie es zwischenzeitlich der Fall war. "Deshalb wäre es schön, wenn wir neue Jugendleiter finden." Wer sich für die Mitarbeit interessiert, erreicht Kempf unter Telefon (05121) 28 49 108.

doc6rj8ssp8xcl1b3cro1em

Fotostrecke Laatzen: Malteser feiern mit einem Jahr Verspätung

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser