Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Marktteich soll auch befahrbar werden

Laatzen-Mitte Marktteich soll auch befahrbar werden

Alle Versuche, den Laatzener Marktteich zu entschlammen, haben bisher nicht zum erhofften Erfolg geführt. Damit die Freude über die für 2016 angepeilte umfangreiche Neugestaltung in und um das rund 40 Jahre alte Gewässer nicht mit Modderschwade getrübt wird, soll der Teich künftig befahrbar sein.

Voriger Artikel
Dreieinhalb Jahre Haft für Matheusz B.
Nächster Artikel
Flüchtlingskinder vor allem an AES

Der Umbau des Marktteichs gehört beim Programm Soziale Stadt zu den Vorhaben der nächsten Jahre.

Quelle: Schwarzkopf

Laatzen. „Es wird auf jeden Fall eine Zufahrt geben“, betonte der Erste Stadtrat Albrecht Dürr jetzt im Stadtentwicklungsausschuss. So sei es denkbar, Teile des mit Folie ausgelegten Teichbodens zu pflastern, damit nach dem Ablassen des Wassers ein Radlader die - geschätzte meterdicke - Modderschicht abtragen kann. Das ist der Wunsch des Teams Tiefbau. Bei der letzten großen Entschlammungsaktion im Herbst 2013 wurden nach wochenlanger Arbeit mit 15 Tonnen gerade einmal zehn Prozent der Schlammmassen entfernt.

Auch die Feuerwehr hatte Bedarf an einer Zufahrt angemeldet. Sie muss den Teich im Notfall als offene Wasserentnahmestelle mit ihren Fahrzeugen erreichen können. Wie Dürr mitteilte, soll die Zufahrt von Süden aus erfolgen.Das Planungsbüro Grün plan hat in seinen nun dem Ausschuss vorgelegten Entwürfen die Konzepte zur Entwässerung eingearbeitet. Damit werde sichergestellt, dass auch bei Starkregenereignissen keine Gefährdung vom Marktteich ausgehe, hieß es in der Beschlussvorlage. Auch die Vorschläge und Ergebnisse der Bürgerversammlung vom Herbst flossen teilweise mit ein.

Die Böschungen an der Ecke Westseite des Marktteichs zur Arche hin sollen mit Teich- und Rasenterrassen geöffnet werden und zum Verweilen einladen. An der Ostseite in Richtung St.-Oliver-Kirche ist ein kleiner Holzsteg vorgesehen. Auf der Rasenfläche südöstlich des Teichs vor dem Haus der Deutsche Wohnen sollen ein Bachlauf und verschiedene Spielinseln mit Balanciermöglichkeiten und eine Kletterwand eingerichtet werden.

Nach dem Ortsrat beschloss diese Woche auch der Fachausschuss die Pläne einhellig. Nun sind nur noch die entsprechenden Haushaltsmittel zu bewilligen. Die Umgestaltung soll 2016 beginnen und im Folgejahr abgeschlossen werden.

Insgesamt rechnet die Stadt mit Gesamtkosten für die Planung und Realisierung des Marktteichumbaus von 480,000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt