Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Chancen auf Pferd beim Martinsumzug schwinden

Alt-Laatzen Chancen auf Pferd beim Martinsumzug schwinden

Wie seit Jahrzehnten üblich, lädt die katholische Kindertagesstätte St. Mathilde auch dieses Jahr wieder alle Interessierten zum Martinsumzug durch Alt-Laatzen ein. Ob am Freitag, 11. November, nach 18 Uhr aber wie gewohnt Pferd und Reiter den Zug anführen, ist fraglich – mangels geeignetem Pferd.

Voriger Artikel
Notfallpatient wird mit Drehleiter aus Büro geholt
Nächster Artikel
Opfergedenken diesmal hinter dem Ehrenmal

Anders als viele Male zuvor und wie im Bild 2014 wird der traditionelle Martinsumzug in Alt-Laatzen in diesem Jahr wohl nicht von Pferd und Reiter angeführt.

Quelle: Lisa Malecha

Alt-Laatzen. Es gebe nicht viele Pferde, die sich für einen Umzug eigneten, erklärt Kitaleiterin Monika Vorderwühlbecke. Tiere die mit der Menschenansammlung, zumal in der Dunkelheit, Laternenlicht und lauter Bläsermusik klar kommen und ruhig bleiben sind zumeist speziell geschult: So wie die Reiterstaffel der Polizei, die regelmäßig im Rahmen von Fußballbundesligaspielen oder Demonstrationen im Einsatz ist und auch schon viele Male den Umzug in Alt-Laatzen begleitet hat.

"Die Pferdefrage hat sich dieses Jahr wohl erledigt", erklärt Vorderwühlbecke, die wenige Tage vor dem Umzug mit Hunderten Teilnehmern noch keine feste Zusage hat. Zwar gebe es Kontakte zu Reitervereinen und hätten Tiere und Reiter von dort, ähnlich wie eine Familie mit einem Therapiepferd, auch schon öfter Martinsumzüge angeführt. Momentan sei aber keine geeignetes Pferd nebst Reiter zu finden. "Die Verantwortung ist für alle sehr groß", sagt die Kitaleiterin.

Am Freitag nach der 18-Uhr-Andacht in der St.-Mathilden-Kirche werden die Teilnehmer daher wohl einfach mit Laternen durch den Stadtteil ziehen. Was bleibt ist die musikalische Begleitung durch Bläsern sowie das szenische Spiel vor der Kirche zum Ende der etwa 1,5 Kilometer langen Tour. "Wir begehen die Heiligenfeste sehr intensiv mit den Kindern", sagt Vorderwühlbecke. An den Heiligen Martin und den Grundgedanken des Teilens zu erinnern, sei gerade jetzt, wo es auch viele Flüchtlingsfamilien gibt, wichtig. Nach dem Martinsumzug sind alle Interessierten noch zu einer Zusammenkunft im Kindergarten St. Mathilde eingeladen.

Verkehrswacht sichert Martinszug

Vorschriftsmäßig gesichert wird der Martinszug von der Verkehrswacht. Anders als im Vorjahr, als der Umzug auszufallen drohte, weil nach Polizisten auch keine Helfer der Freiwilligen Feuerwehr mehr dafür abgestellt werden durften, springt die Verkehrswacht nicht spontan und unentgeldlich ein, sondern wird sie offiziell von der Kita geordert und bezahlt.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm4a1uz68yn2aqscj1
Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"

Fotostrecke Laatzen: Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"