Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kellerbrand: Mehrfamilienhaus wird evakuiert

Laatzen-Mitte Kellerbrand: Mehrfamilienhaus wird evakuiert

Wie gut das es Rauchwarnmelder gibt: Durch lautes Piepen sind Bewohner eines fünfgeschossigen Hauses an der Wülferoder Straße 39 gestern gegen 16 Uhr auf ein Feuer in ihrem Keller hingewiesen worden. Sie sorgten sodann dafür, dass alle Nachbarn ihre Wohnungen zügig verließen. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Feuerwehr feiert neues Löschfahrzeug
Nächster Artikel
ADAC lädt zum Oldtimertag ein

Kellerbrand an der Wülferoder Straße in Laatzen-Mitte: Insgesamt 35 Feuerwehrleute sind bei dem Lösch- und Lüftungeinsatz in dem Zehn-Parteien-Haus beteiligt.

Quelle: Stephanie Zerm

Laatzen-Mitte. Wie der Laatzener Feuerwehrsprecher Gerald Senft mitteilte, lösten die Laatzener Helfer vor Ort gegen 16.28 Uhr Vollalarm aus und forderten weitere Kräfte per Sirene an, weil dicker Qualm aus einem Kellerschacht des Hauses drang. Insgesamt waren 35 Feuerwehrleute im Einsatz.

Wie Trupps unter Atemschutz herausfanden, mussten in einem Keller brennende Papiere, eine Deckenlampe, Jacke und in Flammen stehender Hausrat gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Rund ein Dutzend Bewohner hielten sich während des Einsatzes in sicherer Entfernung vor dem Haus auf.

Weil sich das Lüften des Kellers als schwierig gestaltete – es gab nur kleine Luken – dauerte es bis etwa 18.30 Uhr, bis die Feuerwehr wieder einrücken konnte.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

doc6rmthr6nn6r1eu6ik16

Fotostrecke Laatzen: Kellerbrand: Mehrfamilienhaus wird evakuiert

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt