Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Meterhohe Fontäne schießt aus Leitung in Rethen

Rethen Meterhohe Fontäne schießt aus Leitung in Rethen

Sirenengeheul in Rethen: Bei Arbeiten in der Eigenheimstraße hat ein Baggerfahrer am Freitag versehentlich die Leitung eines Hausanschlusses abgerissen. Eine vier Meter hohe Fontäne ergoss sich in die Baugrube. Probleme bereitete der Feuerwehr aber weniger das Wasser, als ein falsch geparktes Auto.

Voriger Artikel
Langenhagenerin berichtet von Reisen im Iran
Nächster Artikel
"Großer Wurf" - Geschäftsstelle begeistert

Wasserschaden in Rethen: Nachdem am Freitagnachmittag bei Baggerarbeiten in Rethen ein privater Hausanschluss für Wasser beschädigt wurde, pumpen Feuerwehrleute das Wasser ab.

Quelle: Senft

Laatzen-Mitte. Trotz vieler Hinweise auf der Braunschweiger Straße hatte erneut ein Autofahrer sein Fahrzeug im absoluten Halteverbot abgestellt. "Das kommt immer wieder vor und nervt", sagte Feuerwehrsprecher Gerald Senft. Mit leichten Verzögerungen trafen die um 14.40 Uhr per Sirene alarmierten Helfer an der Unfallstelle ein, wo ihnen die Fontäne den Weg wies.

Nachdem der Energie- und Wasserversorger Enercity den Anschluss stillgelegt hatte, machte sich die Einsatzkräfte daran, die etwa zu einem knappen Meter vollgelaufene Baugrube abzupumpen. Etliche Tausend Liter Schmutzwasser wurden über Schläuche in einen nahen Gully geleitet.

"Das Wasser bleibt bis zur voraussichtlichen Reparatur am Montag zum Haus hinein abgestellt", erklärte der Feuerwehrsprecher. Wegen der Arbeiten am und im Haus ist das Gebäude zurzeit unbewohnt.

Die Behinderung der Einsatzfahrzeuge könnte für den Autofahrer ein Nachspiel haben. Das Kennzeichen seines Wagens wurde notiert und an die Stadt Laatzen weitergeleitet.

doc6uegg9a5ctu1az4p85ry

Fotostrecke Laatzen: Meterhohe Fontäne schießt aus Leitung in Rethen

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wd71925yk54aivc3gc
Ausschuss stimmt mehrheitlich für Inklusionsteam

Fotostrecke Laatzen: Ausschuss stimmt mehrheitlich für Inklusionsteam