Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Durch die Filmkulisse in die Neue Welt

Laatzen-Mitte Durch die Filmkulisse in die Neue Welt

Der Musikkreis Laatzen hat sein 20-jähriges Bestehen mit zahlreichen Liedern vor mehreren hundert Besuchern im Hotel H4 gefeiert. Die Gäste bekamen am Samstag auch etwas für das Auge geboten. Das gesamte Foyer war geschmückt mit selbst gebastelten Requisiten aus Aufführen vergangener Jahre.

Voriger Artikel
"Welche Vision haben Sie für Laatzen 2021?"
Nächster Artikel
Ehrenamtliche wollen mehr Kontakt zu Flüchtlingen

Matthias Grützmacher dirigiert das Orchester im Hotel H4 mit vollem Körpereinsatz.

Quelle: Tobias Lehmann

Laatzen-Mitte. Zunächst konnte fast der Eindruck entstehen, das Hotel habe eine Filmkulisse aufgebaut: Überall sind Figuren zu sehen, die aus Filmen wie Ghostbusters, Fluch der Karibik, Jurassic Park oder Star Wars stammen. Warum das Ganze? Die dazugehörige Filmmusik hat das Orchester des Musikkreises Laatzen schon einmal aufgeführt und die Requisiten haben die Vereinsmitglieder selbst gebastelt. 

Ein spezielles Thema gibt es bei der mehrstündigen Feierveranstaltung am Sonnabend nicht. Vielmehr stellen sich die verschiedenen Gruppen des Musikkreises Laatzen – darunter diverse Orchesterbesetzungen, Bläser, Kammerorchester und Flötengruppen – mit jeweils ein bis zwei Stücken vor. Nur die Big Band und die Irische Band sind an diesem Tag nicht zu hören. Der große Saal im H4 ist eh schon so voll, dass einige der Musiker kurzzeitig auf dem Boden Platz nehmen, damit wenigstens alle Gäste sitzen können.

Die musikalische Reise durch verschiedene Stile und Epochen beginnt mit dem ersten Satz aus der neunten Sinfonie ("Aus der neuen Welt") von Antonín Dvořák. Der Vereinsvorsitzende Matthias Grützmacher dirigiert mit vollem Körpereinsatz, macht sich selbst klein in den leiseren Passagen und schwingt beide Arme voller Leidenschaft, wenn es lauter wird.

Anschließend begrüßt Grützmacher die Gäste und auch die zahlreichen ehemaligen Vereinsmitglieder, die zu diesem Jubiläum gekommen sind. Er bedankt sich bei den Musikern, aber auch den Helfern, die die Bühne aufgebaut haben, auf der 3,5 Tonnen Equipment stehen. Abschließend zitiert er das Motto des Tages, das die Vereinsmitglieder dann auch eindrucksvoll unter Beweis stellen: "Wir lieben Musik."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt