Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mutter und Kind bei Unfall verletzt

Rethen Mutter und Kind bei Unfall verletzt

Eine 40-jährige Pattenserin ist am Sonntagabend aus bislang ungeklärter Ursache auf der Koldinger Straße mit ihrem Auto gegen einen Baum geprallt. Die Frau und ihr neunjähriger Sohn kamen mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. 

Koldinger Straße, Laatzen 52.287454 9.81764
Google Map of 52.287454,9.81764
Koldinger Straße, Laatzen Mehr Infos
Nächster Artikel
Sturm reißt Bäume auf B6 und B443 um

Die Rettungskräfte mussten die Mutter aus dem Auto befreien.

Quelle: Uwe Dillenberg

Laatzen. Nach bisherigen Erkenntnissen war die 40-Jährige gegen 20.40 Uhr auf der Koldinger Straße – von der B 443 kommend – in Richtung Hermann-Löns-Straße unterwegs. In einer Linkskurve sei der Citroen aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, berichtet die Polizei. Das Fahrzeug überfuhr den Bürgersteig und einen Grünstreifen, prallte gegen einen Baum und schleuderte nach rechts, so dass es schließlich zwischen dem Baum und der angrenzenden Lärmschutzwand zum Stehen kam.

Der Rettungsdienst und mehrere Ersthelfer befreiten zunächst das Kind aus dem Auto, während die Mutter noch auf dem Fahrersitz saß. „Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst sollte die Rettung schonend erfolgen", berichtete Feuerwehrsprecher Gerald Senft: Nachdem zunächst mehrere Äste abgesägt wurden, trennte die Feuerwehr die Tür und dann sogar das Dach des völlig demolierten Fahrzeugs ab. Um 21.30 Uhr konnte die Frau schließlich befreit werden. Mutter und Kind wurden in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Rettungskräfte erlitten sie „mittelschwere Verletzungen".

Die Koldinger Straße blieb bis 21.45 Uhr voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an.

Ein Lob sprach die Feuerwehr den Ersthelfern an der Unfallstelle aus: Gleich mehrere Autofahrer hätten angehalten, die Unfallstelle per Warndreieck abgesichert und sowohl die Mutter als auch den Sohn versorgt. „Die haben sich ganz toll gekümmert. Als die Feuerwehr eintraf, saß eine der Ersthelferinnen mit dem Sohn auf dem Fußweg und streichelte ihn", sagte Senft.

Bei einem Unfall in Rethen sind eine Mutter und ihr Kind schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Lärmschutzwand der Bahn gefahren. 

Zur Bildergalerie

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show