Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
40 Flüchtlinge feiern Advent im Stadthaus

Laatzen-Mitte 40 Flüchtlinge feiern Advent im Stadthaus

Frieden, Begegnung und Verständnis standen im Fokus der Adventsfeier, die das Laatzener Netzwerk für Flüchtlinge organisiert hatte. 40 überwiegend aus Syrien und dem Irak stammende Flüchtlinge folgten der Einladung ins Stadthaus und erfuhren dort auch von einem besonderen Plan für 2016.

Voriger Artikel
Land soll Kampf gegen Mobbing bezahlen
Nächster Artikel
Klimaschutzmanager bekommt Lasten-Pedelec

Einleitende Worte zur Advents- und Weihnachtszeit: Der pensionierte Pastor Werner Läwen spricht vor rund 60 Gästen im Stadthaus und Aziz Sibai von der Deutsch-Syrischen Kulturgesellschaft Niedersachsen übersetzt ins Arabische.

Quelle: Privat

Laatzen-Mitte. Ein Großteil der Flüchtlinge kam aus den Sammelunterkünften in Rethen und der Grundschule Rathausstraße zu dem Tee- und Kaffeetrinken ins Stadthaus. Dort hörten sie unter anderem einen – von Aziz Sibai von der Deutsch-Syrischen Kulturgesellschaft Niedersachsen ins Arabische übersetzte – Kurzvortrag von Werner Läwen über die Bedeutung der Weihnachtszeit. Der beim Christlichen Seniorenbund engagierten, pensionierte Pastor Läwen zog Vergleiche und Parallel zur islamischen Kultur und beendete seine viel applaudierte Rede mit der arabischen Grußformel "Salam alaikum" (Frieden sei mit euch).

Die Organisatoren der kurzfristigen Netzwerkfeier, das Ehepaar Dieter und Elke Sassen, kündigte außerdem an, im nächsten Jahr gemeinsam ein islamisches Fest feiern zu wollen, wie das Zuckerfest zum Fastenbrechen (Id al-fitr). "An diesem Tag soll es allen gut gehen und jeder soll mit feiern", sagte Dieter Sassen: "Hoffentlich haben wir auch an diesem Tag immer noch entsprechende soziale Rahmenbedingungen hier bei uns in Laatzen."

Unterstützt wurde die Feier mit ihren rund 60 Besuchern unter anderem von Heiko Schönemann, der mit seiner Gitarre deutsche und internationale Weihnachtslieder spielte. Die kompletten Kosten der Adventsfeier von rund 200 Euro übernahm überraschend die Laatzener Funkamateure vom Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC). "Wir machen dieses Jahr keine eigene Weihnachtsfeier", sagte der Ortsverbandsvorsitzende Lutz Giesecke. Mit dieser Spende wollten die Funker eine schöne und sinnvolle Aktion unterstützen.

doc6njtzl6uc9s1h6lujh3a

Fotostrecke Laatzen: 40 Flüchtlinge feiern Advent im Stadthaus

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt